Schauspielchef der Salzburger Festspiele warnt vor Finanzierungsproblemen

Das große Erwachen wird kommen. Das befürchtet der Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Thomas Obereder.

Der Autor und Dramaturg ist sicher, dass die Finanzierung des berühmten Kulturhöhepunkts in zwei Jahren zusammenbricht. Das liege daran, dass das Festival 75 Prozent ihres Etats selbst aufbringen müsse und nur ein Viertel von der öffentlichen Hand bekomme, erklärte Obereder der Wiener Zeitung "Der Standard". Schon im kommenden Jahr aber schlage die Stunde der Politik. Oder - so warnte Obereder - die Festspiele verlören das Gesicht, das wir kennen.

Deutschlandradio Kultur - www.dradio.de

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Neu:Markt

Neu:Markt
Arbeitsbuch zum Theater Neumarkt Zürich

- 83%

Print € 3,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann