Schwechater Intendant Hoflehner will Intendanz nicht verlängern

Der Intendant des Theater Forum Schwechat Johannes C. Hoflehner will seinen bis Juni 2016 befristeten Vertrag nicht verlängern. Er sieht „keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit“, so der NÖN online.

In einer Stellungnahme erklärt Hoflehner, dass „keine für [ihn] stimmige Problembewältigung [bzgl. der Situation des Theater Forum Schwechat] in Sichtweite [ist]“. In einem Gespräch mit Bürgermeisterin Baier (SPÖ) in Anwesenheit von Frau Vizebürgermeisterin Mag. Krenn und Kulturstadträtin Markovic (beide Die Grünen) schlug er die Etablierung eines Vier-Augen-Prinzips mit einem zweiten Geschäftsführer vor, das „die Qualität des Theaterspielplans [hätte] erhalten und sogar weiter steigern können“. Zwar hätte diese Lösungsvariante mehr Geld gekostet, doch Hoflehner hätte „auf einen Teil [seines] Einkommens durch Arbeitszeitverkürzung verzichtet, der zur Mitfinanzierung der Mehrkosten gedient hätte.“ Die Mehrkosten hätten sich voraussichtlich in den nächsten Jahren durch Koproduktionsmöglichkeiten und Sponsorenfindung verringert.

Dieser Vorschlag wurde in dem Gespräch abgetan, es endete ergebnislos. Die Grundaussage soll gewesen sein, dass „die Stadt […] sich jedenfalls keine Mehrkosten leisten [könne].“

In der Stellungnahme Hoflehners heißt es: „Daher ist es eine richtige Entscheidung jetzt bekannt zu geben, dass ich über Juni 2016 hinaus nicht mehr weiter zur Verfügung stehen werde. Dann hat die Stadtregierung die Möglichkeit, jetzt noch in knapper, aber immer noch ausreichender Zeit nach ihrer (Spar)Lösung für das Theater zu suchen. Ich will jedenfalls keine müden Kompromisse mit Lösungsszenarien, die nach einigen Monaten eventuell schon wieder passé sein könnten.“
Wichtig für ihn ist der Erhalt des „über die Jahre [aufgebauten reichhaltige Spielplans] des Theaters in Quantität und Qualität“. Er habe den Eindruck, „dass Teile der Schwechater Stadtregierung vor lauter Spargedanken das Theater nicht als für die Region wertvolle Einrichtung sehen können.“

Die ausführliche Stellungnahme finden Sie hier.

Kommentar hinzufügen

Leserkommentare

Wolf B. Kreher
1

ich übernehme!

besten Gruß
Wolf B. Kreher
Berlin

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann