Theater Anklam und Schwerin planen gemeinsamen Theatervertrag

Die Vorpommersche Landesbühne in Anklam hält entgegen der vom Land geplanten Theaterstruktur an ihrer Eigenständigkeit fest und plant einen gemeinsamen Theatervertrag mit dem Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin.

Entsprechende  Pläne seien bereits mit dem Schweriner Generalintendanten Joachim Kümmritz vereinbart worden, sagte der Anklamer Intendant Wolfgang Bordel am Montag in Anklam. Damit würden die beiden am effizientesten arbeitenden Theater in Mecklenburg-Vorpommern miteinander kooperieren.

Anders als bei der von Schwerins Kultusminister Henry Tesch (CDU) angestrebten Zusammenarbeit von Anklam mit der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz oder mit dem Theater Vorpommern würde die Eigenständigkeit des Theaters Anklam erhalten bleiben, unterstrich Bordel. Er warf zugleich dem Minister fehlende Gesprächsbereitschaft und mangelndes Demokratieverständnis vor. Durch den Schulterschluss mit Schwerin würden nach den geltenden Leistungskriterien wie Zuschauerzahlen und Einwohnerzahlen beiden Bühnen sogar zusätzliche Landeszuschüsse in Höhe von rund 600 000 Euro zustehen, die aufgeteilt würden.

Nach einem Eckpunktepapier der Landesregierung soll die Theaterlandschaft wegen rückläufiger Einwohnerzahlen und sinkender Leistungen aus dem Solidarpakt II bis 2020 stufenweise umstrukturiert werden. Demnach sollen Kooperationen der Häuser beziehungsweise Orchester zwischen Schwerin und Parchim, Anklam und Neubrandenburg/Neustrelitz oder Vorpommern (Stralsund, Greifswald, Putbus) sowie Güstrow und Wismar Vernetzungen eingehen. Im Gegenzug verpflichtet sich das Land, seine Zahlungen in Höhe von insgesamt 35,8 Millionen Euro bis 2020 stabil zu halten. Der erste Theatervertrag war vom Land mit der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz unterzeichnet worden.

ddp/som/wsd

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau