Theater der Keller bedroht

Finanzierung nach Auflösung des Landtags unsicher

Das Kölner Theater der Keller hatte Anfang Februar gerade eine mündliche Förderzusage der politisch Verantwortlichen erhalten, nun droht durch die Auflösung des Landtages die Insolvenzgefahr.

Solange der Landtag seinen diesjährigen Haushalt nicht verabschiedet hat, sind auch der Stadt Köln die Hände gebunden: Voraussichtlich bis zum Herbst kann keine städtische Finanzierung des Theater der Keller erfolgen. Seit im Dezember 2009 die Konzeptionsförderung für das Theater gestrichen wurde, konnte der Spielbetrieb des ältesten Kölner Privattheaters nur durch außerordentliche Sonderhilfen ermöglicht werden. Private Sponsoren und ein Überbrückungsgeld der Stadt von rund 40% der früheren städtischen Förderung halfen, den Spielbetrieb für das Jahr 2011 zu sichern.

Ohne eine Zwischenfinanzierung für die nächsten sechs Monate droht dem seit 57 Jahren bestehenden Theater das Aus. Vorstand und Intendanz des Theaters der Keller forden Oberbürgermeister Roters dazu auf, seinen Worten „es werde keine Kultureinrichtung in seiner Legislaturperiode geschlossen werden“ nun Taten folgen zu lassen.

Quelle: PM Theater der Keller

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Helden der Landschaft

Wie die Kulturpolitik Theater immer mehr in die Fläche treibt und deren Macher an die Grenzen des Machbaren

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann