Verträge des Intendanten und Generalmusikdirektors am Theater und Orchester Heidelberg verlängert

Der Intendant des Theaters und Orchesters Heidelberg Holger Schultze und Generalmusikdirektor Elias Grandy setzen ihre Arbeit in den kommenden Jahren fort. Schultze verlängerte seinen Vertrag bis 2026 und Grandy bis 2021.

Holger Schultze ist bereits seit der Spielzeit 2011/12 Intendant des Theaters und Orchesters Heidelberg. Unter seiner Intendanz wurde das Theater zahlreich nominiert und u.a. mit dem renommierten Theaterpreis „Der Faust“ ausgezeichnet. Es gelang ihm, eine neue Tanzsparte sowie Festivals in Heidelberg zu etablieren.

Der 36-jährige Elias Grandy ist seit der Spielzeit 2015/16 Generalmusikdirektor der Stadt Heidelberg und kann als Dirigent bereits auf zahlreiche Erfolge zurückblicken. Er war u.a. an der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und bei den Bremer Philharmonikern tätig. Grandy ist außerdem Preisträger des 7. Internationalen Dirigentenwettbewerbs "Sir Georg Solti" in Frankfurt.

Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner begrüßte die Vertragsverlängerung: „Holger Schultze und Elias Grandy stehen für eine Erfolgsgeschichte am Theater und Orchester Heidelberg. Wir schätzen uns glücklich, dass wir Holger Schultze als äußerst erfahrenen und höchst kompetenten Theatermann und Elias Grandy als jungen, erstklassigen Dirigenten auch für die kommenden Jahre für Heidelberg gewinnen konnten. Sie haben gezeigt, dass sie das Publikum begeistern und wichtige Impulse für das Kulturleben in Heidelberg und weit darüber hinaus setzen können.“

Quelle: http://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/vertr%C3%A4ge_des_intendanten_und_generalmusikdirektors_am_theater_und_orchester_heidelberg_verl%C3%A4ngert/komplett/