«Tanz im August» zeigt internationale Tanz-Stars in Berlin

Das Internationale Tanzfest Berlin präsentiert zum 22. Mal zwei Wochen lang die Vielfalt des zeitgenössischen Tanzes. Vom 19. August bis 3. September lädt das größte deutsche Tanzfestival zu 38 Produktionen aus 19 Ländern ein, darunter etliche Uraufführungen und deutsche Erstaufführungen.

Vorgestellt werden an den Berliner Spielstätten Stücke der jüngeren Generation, aber auch renommierte Choreografen-Stars, Companien und Tänzer wie Alain Platel, Meg Stuart, The Forsythe Company und Jerome Bel mit einem getanzten Porträt von Cedric Andrieux sind zu erleben, wie der Veranstalter mitteilte.

Das Programm von «Tanz im August 2010» stellt Fragen zur Ethik des Menschen in den Vordergrund, wie Kuratorin Ulrike Becker sagte.

Themen wie die Verletzung von Menschenrechten, die Ungleichbehandlung von Frauen und die Unterdrückung von Minderheiten fänden zunehmend Eingang im Tanz. Ein weiteres Schwerpunktthema des Festivals bildet die Geschichte des Tanzes.

Weitere Informationen: www.tanzimaugust.de
ddp/arh/nad

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann