Internationale Gastspiele bei zweiten Hamburger Lessingtagen

Nach den ersten Lessingtagen des Hamburger Thalia Theaters im vergangenen Jahr geht das Festival Ende des Monats in die zweite Runde. Das Festival werde noch internationaler und setze offensiv auf die Neugier der Besucher, sich wirklich mit Fremdem und Anderem auseinanderzusetzen, sagte eine Sprecherin des Theaters am Montag in Hamburg auf dapd-Anfrage.

Auf das Publikum warteten vom 21. Januar bis 6. Februar Gastspiele aus China, Russland, Brasilien, Estland und Kolumbien sowie ein Wiedersehen mit dem langjährigen Ensemblemitglied Peter Jordan ("Tatort") in einem Gastspiel aus Wien.

Unter dem Motto "Um alles in der Welt - Lessingtage 2010" feierte das Festival im vergangenen Jahr seine Premiere. Die Idee zu einem Festival zu Ehren von Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) hatte der heutige Thalia-Intendant Joachim Lux bereits 2007. Der Dichter der Aufklärung lebte viele Jahre in Hamburg. Die 57 Veranstaltungen 2010 hatten 13.116 Menschen besucht. Das entspricht einer Gesamtauslastung von 84,3 Prozent.

Bei den zweiten Lessingtagen bilden den Angaben zufolge zwei Werke des 18. Jahrhunderts den thematischen Rahmen des Programms im Sinne der idealistischen Träume von Weltbürgertum, Freiheit und Toleranz: "Don Carlos" von Friedrich Schiller eröffnet das Festival - die Thalia-Inszenierung von Lessings "Nathan der Weise" bildet den Abschluss. Geplant ist ferner die Uraufführung von "Falling Man" nach dem Roman von Don DeLillo sowie ein Vortrag von Journalist Peter Scholl-Latour mit dem Titel "Das Ende der weißen Weltherrschaft". Auch gibt es die Neuauflage der "Langen Nacht der Weltreligionen" (5.2.) mit Texten aus dem Hinduismus und Buddhismus.

dapd

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Der Fall Europa

Eine Gegendarstellung. Der iranische Regisseur Amir Reza Koohestani über seinen „Kirschgarten“ am Theater Freiburg und die Zensur im Kopf im Gespräch

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker