Junge Feuilletonisten

„Vom Schreibtisch aus die Gesellschaft verändern?“

Ab Freitag dieser Woche wird es initiiert von Junge Presse Berlin und GRIPS Theater ein Online-Magazin für Junge Feuilletonisten in Berlin geben. Auf brennpunkt-f.de werden junge Erwachsene feuilletonistische Texte veröffentlichen und diskutieren.

Ende März 2009 näherten sich knapp 20 junge Teilnehmer/innen des Workshops „Feuilleton! - Vom Schreibtisch aus die Gesellschaft verändern?" anhand des Theaterstücks „Rosa" über das Leben von Rosa Luxemburg den Verflechtungen von Journalismus, Kultur und Gesellschaft. In einem dreitägigen Workshop, von jungen Erwachsenen für Gleichaltrige organisiert, konnten sie mit Experten sprechen, sich im Schreiben üben und eigene Ideen entwickeln.

Am Freitag, den 29. Mai 2009, erscheinen die im Workshop entstandenen Artikel als Print-Ausgabe, die von den Autoren selbst an die Besucher der „Rosa"-Vorstellung im GRIPS Theater verteilt wird. Die Texte sind bereits jetzt online nachzulesen in der ersten Ausgabe von www.brennpunkt-f.de.

Für die Jungen Feuilletonisten ist der Kulturteil mehr, als es der Service-Charakter vieler Exemplare dieses Ressorts in Zeitungen vermuten lässt. Es ist die spannungsreiche Mischung aus Kultur, Politik und Philosophie sowie die Möglichkeit mit Textformen auch zu experimentieren, die dieses Ressort in ihren Augen so besonders machen.

Wohin sich das online-Magazin entwickeln soll, daran arbeiten die Jungen Feuilletonisten am Freitag, dem 29. Mai, ab 15 Uhr, gemeinsam mit der "Berliner Gazette": Inhalt, Struktur und Vision des neuen Online-Magazins werden hier erdacht. Teilnehmen können alle interessierten Jugendlichen. Anmeldungen sind unter info@junge-feuilletonisten.de möglich.
Treffpunkt: GRIPS BOX (U-Bahnhof Hansaplatz

Das Projekt "Junge Feuilletonisten" wurde mit dem PlusPunkt Kultur ausgezeichnet und ist für den „Preis für Kulturelle Bildung" des Kulturstaatsministers nominiert.

Kommentar hinzufügen

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla