Theaterformen Festival 2016

Die 17. Ausgabe des Theaterformen Festivals wird dieses Jahr vom Staatstheater Braunschweig veranstaltet (09. bis 19. Juni 2016). Bei der Eröffnung am 09. Juni wird „God Bless Baseball“ (Toshiki Okada) aus Japan zu sehen sein. Festivalleiterin Martine Dennewald hat Gastspiele aus Bangkok, Kuala Lumpur, Seoul, Singapur und Tokio eingeladen. Auch Theatermacher aus Argentinien, Finnland, Frankreich, Syrien und der Ukraine sind vor Ort, um aktuelle politische Bezüge auf die Bühnen des Festivals zu bringen.

„Theater aus diesem kulturellen Raum wurde in Deutschland noch nicht in einer solchen Vielfalt gezeigt. Ein Bindeglied zwischen allen eingeladenen Stücken ist die Auseinandersetzung mit Themen, die in der jeweiligen Heimat der Compagnien und oft auch global besonders dringlich sind – von der Aufarbeitung der kolonialen Vergangenheit Malaysias, über den politischen Zustand der Ukraine bis zur Lage Syriens.“ (Martine Dennewald)

Das Festival bietet auch neben den Theaterinszenierungen ein sehenswertes Programm. Vier Wochen vor Festivalstart zeigt das Universum Filmtheater bereits Filme zum Thema Asien. Der Kunstverein Braunschweig präsentiert eine Performance-Reihe während des Festivals. Vom 10. bis 12. Juni wird das Forschungsatelier „Our Common Futures “ zum Thema Performing Arts in Processes of Transformation in East Asia von Theaterformen zusammen mit dem Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim und dem Internationalen Forschungskolleg veranstaltet. Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel und der Studiengang Darstellendes Spiel (Hochschule für Bildende Künste, Braunschweig) bieten ein Treffen mit dem südkoreanischen Regisseur Kyung Sung Lee an.

Das Festival Theaterformen wird dieses Jahr durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, dem Kulturdezernat der Stadt Braunschweig, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und der Stiftung Niedersachsen gefördert. Für das Projekt„Our Common Futures“ konnten zusätzliche Bundesmittel von der Kulturstiftung des Bundes eingeworben werden.

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Kaisers Sprechstunde

Wir müssen reden! Bad-Practice-Beispiele aus elf Jahren Junges Theater Freiburg. Eine Bestandsaufnahme für eine produktive Zukunft

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla