« Anmelden

"50 Jahre Schaubühne"

50 Jahre Schaubühne
1962 – 2012

Herausgegeben von Jürgen Schitthelm

Hardcover mit 600 Seiten
Format: 225 x 285 mm
Preis EUR 50,00

ISBN 978-3-943881-00-4

in den Warenkorb € 50,00


KEIN PORTO innerhalb Deutschlands

VERFÜGBARKEIT: Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

50 Jahre Schaubühne

1962 – 2012

Herausgegeben von Jürgen Schitthelm

Eine Dokumentation der 403 Premieren und weiterer Aktivitäten.
Mit 585 Fotos aus 115 Aufführungen sowie Zitaten aus der Theaterkritik.


50JahreSchaubuehne_Cover3D_300.png

 

Am 21. September 2012 wird die Schaubühne 50 Jahre alt! 1962 gründete der heute noch amtierende Direktor Jürgen Schitthelm zusammen mit Leni Langenscheidt, Waltraut Mau, Dieter Sturm und Klaus Weiffenbach die „Schaubühne am Halleschen Ufer" als privates Theater mit politisch und sozial engagiertem Spielplan. Mit dem Engagement von Peter Stein als Künstlerischer Leiter im Jahr 1970 und der Zusammenarbeit mit den Regisseuren Klaus Michael Grüber und Luc Bondy, den Schauspielern Jutta Lampe, Edith Clever, Bruno Ganz und vielen anderen wurde hier Theatergeschichte geschrieben - zunächst am Halleschen Ufer, seit 1981 im Mendelsohn-Bau am Lehniner Platz.


In die Reihe der mit der Schaubühne verbundenen Regisseure gehören Robert Wilson, Andrea Breth, Thomas Ostermeier, Falk Richter und Luk Perceval sowie die Schauspieler Peter Simonischek, Thomas Thieme, Thomas Bading, Jule Böwe, Lars Eidinger und Judith Engel.


Mit der Übernahme der Künstlerischen Leitung durch Thomas Ostermeier in der Spielzeit 1999/2000 hat die Schaubühne ihren Ruf als eines der führenden deutschsprachigen Theater im In- und Ausland neu akzentuiert - zahlreiche Gastspiele in aller Welt, Preise und Auszeichnungen für Regisseure, Inszenierungen und das Ensemble bestätigen das eindrucksvoll. Die Schaubühne steht heute für eine zeitgenössische, experimentelle und internationale Theaterarbeit.


Inszenierungen wie „Die Orestie" und „Die Bakchen", „Triumph der Liebe", „Der einsame Weg", „Körper", „Nora", „Hamlet", „TRUST" und „Maß für Maß" haben das Haus als Welttheater geprägt. Das Buch gibt Einblick in die einflussreiche Geschichte der Schaubühne und dokumentiert mit zahlreichen Fotos und Besetzungsangaben, positiven und negativen Pressestimmen 107 ausgewählte Inszenierungen aus den verschiedenen Epochen. Eine vollständige Chronik aller Produktionen ergänzt den Band.