Kate Tempest sagt Konzert an der Berliner Volksbühne ab

Die britische Rapperin Kate Tempest hat ihr Konzert mit Orchester und Chor für die Volksbühne Berlin am 6. Oktober in Hangar 5 des Tempelhofer Flughafens abgesagt. Grund dafür seien Drohungen gegen ihre Person, so ihr Management: „We have continued to receive personal threats via email and over social media and this is not a conducive environment in which to present our concert. Kate does not want to perform in such an aggressive atmosphere and I do not want to take a further risk with her mental health or potentially our team's safety.“

Im Zuge der Boykottaufrufe der BDS-Bewegung („Boycott, Divestment and Sanctions“) gegen das Berliner „Pop-Kultur“-Festival im August wurde Kate Tempest in mehreren Presseartikeln als Unterstützerin dieser Bewegung genannt. Sie bekannte sich 2015 zusammen mit 1.220 weiteren britischen KünstlerInnen dazu, „aus Solidarität mit den Palästinensern keine professionellen Engagements in Israel anzunehmen“, so die Volksbühne in einer Pressemitteilung.

Eingeladen hatte die Volksbühne Kate Tempest zu einer exklusiven Aufführung ihres Albums Let Them Eat Chaos mit Band, Orchester und erstmals mit Chorbegleitung durch den Berliner Chor der Kulturen der Welt unter der Leitung von Barbara Morgenstern. Der neue Intendant Chris Dercon bedauert es sehr, dass Kate Tempest sich entschieden hat, nicht in Berlin aufzutreten: „Das ist eine riesige Enttäuschung für uns und die vielen Besucher, die sich auf das Konzert gefreut haben. Obwohl ich ihr Unwohlsein in dieser Situation verstehen kann, hätte ich mir gewünscht, dass sich die Künstlerin für einen Dialog mit ihrem Publikum geöffnet hätte. Dafür machen wir Kunst“.

Für das Konzert in Hangar 5 des Flughafens Tempelhof wurde bereits ein Großteil der 2.000 Karten verkauft. Die Tickets können bis zum 20. Oktober 2017 über die jeweilige Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden.

Kommentar hinzufügen

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Extrem unwahrscheinlich

Haslach und Finkenschlag – Die Langzeit bespielung eines Stadtteils und der nicht zu ersetzende menschliche Faktor

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker