1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Giordano Ferrari

Professor für Musik und musikalische Dramaturgie des 20. Jahrhunderts an der Universität Paris-VIII Vincennes-Saint Denis. Seit 2010 leitet er das Forschungsprojekt „Le théâtre musical de Luciano Berio“ in Zusammenarbeit mit dem Centro Studi Luciano Berio, Florenz und der Fondazione Giorgio Cini, Venedig. Zu seinen Veröffentlichungen zählen Armando Gentilucci. Il suono, il sogno e il chiarore dell‘utopia (Mailand 1998), Les débuts du théâtre musical d’avant-garde en Italie (Paris 2000). Er gab vier Bände über die musikalische Dramaturgie der Gegenwart heraus (L’Opéra éclaté: la dramaturgie musicale entre 1969 et 1984 2006, La musique et la scnène: l’écriture musicale et son expression scénique au XXe siècle 2007, La parole sur scène: voix, texte, signifié 2008 und Pour une scène actuelle 2009, Paris) und ist Mitherausgeber des zweibändigen Werkes A Bruno Maderna (Paris 2007 und 2009).

Beiträge

Alle

von Giordano Ferrari

Die Stimme

Podiumsdiskussion mit Giordano Ferrari, Susanne Kogler, Christine Lemke-Matwey und Roman Lemberg (Moderation)

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Giordano Ferrari

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler