1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Valérie Poirier

geboren 1961 in Rouen, Schweizerin mit algerischen Wurzeln. Sie lebt in Genf. Nach einer Ausbildung und Karriere als Schauspielerin arbeitet sie eine Zeitlang als Regisseurin, bevor sie sich hauptsächlich dem Schreiben widmet. Ihre Theaterstücke werden regelmäßig in der französischen Schweiz aufgeführt. 2017 wird sie mit dem Prix suisse du théâtre für ihr dramatisches Gesamtwerk ausgezeichnet.

STÜCKE (Auswahl)

OBSOLAND
UA Théâtre de la Poudrière, Neuchâtel, R: Valérie Poirier, 2015

UN CONTE CRUEL
UA Comédie de Genève, R: Martine Paschoud und Philippe Morand, 2014

JOHN W. Veröffentlichung L’Arche Éditeur, 2014
UA Théâtre Am Stram Gram, Genf, R: Eric Massé, 2013

PALAVIE
Veröffentlichung Éditions Bernard Campiche, 2017
UA Théâtre du Grütli, Genf, R: Julien Georges, 2012

LOIN DU BAL
Veröffentlichung Éditions Bernard Campiche, 2009
UA Théâtre de Poche, R: Martine Paschoud, 2006

LES BOUCHES
Veröffentlichung Éditions Bernard Campiche, 2006
UA Théâtre du Grütli, R: Stéphane Guex, 2003

Beiträge

Alle

von Valérie Poirier

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Valérie Poirier

Cover Scène 20

Scène 20
Neue französische Theaterstücke

Print € 22,00

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker