1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Mark Lammert

geboren 1960 in Ostberlin, studierte von 1979 bis 1986 Malerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Von 1989 bis 1992 war er Meisterschüler an der Akademie der Künste zu Berlin. Mark Lammerts Zeichnungen und Gemälde waren in zahlreichen nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten (zuletzt »Notation. Kalkül und Form in den Künsten«, Akademie der Künste Berlin/ ZKM Karlsruhe, 2008/2009 und »Art of Two Germanys«, Country Museum of Art, Los Angeles, 2009). 1993 schuf er seinen ersten Bühnenraum für Heiner Müllers Inszenierung »Duell-Traktor-Fatzer« am Berliner Ensemble. Mit den Regisseuren Jean Jourdheuil (u. a. »Michel Foucault, chose dites, choses vues«, Festival d'Automne, Paris 2004; »Philoktet« (Sophokles/Müller), Théâtre de la Ville, Paris 2009) und Dimiter Gotscheff (u. a. »Die Perser« (Aischylos/Müller), Deutsches Theater, Berlin 2006; »Oedipus Tyrann« (Sophokles/Hölderlin/Müller), Thalia Theater, Hamburg 2009) verbindet ihn eine langjährige Arbeitsbeziehung, für die er immer wieder zum Theater zurückkehrt. 2010 je mehr ich zeichne/Zeichnung als Weltentwurf, Museum für Gegenwartskunst Siegen; 2012 Abschied von Ikarus, Neues Museum Weimar; 2013 WELTREISE, Kunst aus Deutschland unterwegs, Karlsruhe ZKM, Moskau u. a. Seit 2011 ist Mark Lammert Professor für Malerei an der UdK Berlin.

Mark Lammert was born in East Berlin in 1960, and studied painting at the Berlin Weißensee School of Art from 1979 to 1986. Between 1989 and 1992 he was a Master’s student at the Akademie der Künste in Berlin. Lammert’s drawings and paintings have featured in numerous national and international exhibitions, recent examples including “Notation. Kalkül und Form in den Künsten” (“Notation. Calculation and Form in the Arts”, Akademie der Künste, Berlin/ZKM Karlsruhe, 2008/09, and “Art of Two Germanys”, Los Angeles County Museum of Art, 2009. In 1993 he created his first stage design, for Heiner Müller’s production “Duell Traktor Fatzer” at the Berliner Ensemble. He has enjoyed long working partnerships with the directors Jean Jourdheuil (including “Michel Foucault, choses dites, choses vues”, Festival d’Automne, Paris 2004; “Philoktet” (Sophocles/Müller), Théâtre de la Ville, Paris 2009) and Dimiter Gotscheff (including “The Persians” (Aeschylus/ Müller), Deutsches Theater Berlin 2006; „Oedipus Tyrann“ (Sophocles/ Hölderlin/Müller), Thalia Theater Hamburg 2009). He has taken in part in such exhibitions as “Je mehr ich zeichne. Zeichnung als Weltentwurf” (“The More I Draw. Drawing as a Concept for the World”), Museum für Gegenwartskunst Siegen, 2010/11; “Abschied von Ikarus” (“Farewell to Icarus”), Neues Museum Weimar, 2012/13; “Weltreise. Kunst aus Deutschland unterwegs” (“World Journey. Art from Germany on the Road”), ZKM Karlsruhe, Moscow 2013.

Stand: 2015 (Datum der letzten Veröffentlichung bei Theater der Zeit)

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Mark Lammert

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels