1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Anne Imhof

geboren 1978 in Gießen, studierte Visuelle Kommunikation an der Hochschule für Gestaltung Offenbach und ging 2008 an die Städelschule Frankfurt. Bekannt wurde sie 2013 durch ihre erste Einzelausstellung im Frankfurter Portikus unter dem Titel „Parade“. 2015 gewann sie den Preis der Nationalgalerie für ihre Arbeit „Forever Rage“. 2016 präsentierte sie ihre umfangreiche Arbeit „Angst“, eine Oper in drei Akten. Für ihre Performance „Faust“ im Rahmen der Gestaltung des Deutschen Pavillons auf der 57. Biennale 2017 in Venedig erhielt sie den Goldenen Löwen.

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Anne Imhof

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler