1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Maria Steinfeldt

wurde am 9. März 1935 in Gnoien/Mecklenburg geboren. Nach einer Lehre als Fotografin und dem Abitur an der Rostocker Arbeiter- und Bauernfakultät studiert sie von 1958 bis 1963 Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Ihre Diplomarbeit ist eine Fotodokumentation von Bertolt Brechts „Die Tage der Commune“ am Berliner Ensemble (Regie Manfred Wekwerth und Joachim Tenschert). Seit 1965 arbeitet Maria Steinfeldt als freiberufliche Fotografin. Seit den 1970er Jahren gehört sie zu den prägenden deutschen Theaterfotografen, bekannt für den dokumentarischen Stil ihrer Arbeiten.

Beiträge

Alle

von Maria Steinfeldt

Einar Schleef

Frühlings Erwachen 1974, Fräulein Julie 1975, Wessis in Weimar 1993, Faust 1993, Herr Puntila und sein Knecht Matti 1996, Verratenes Volk 2000

Ruth Berghaus

Lukullus 1965, Lanzelot 1969, Zement 1973, Lukullus 1983, Wozzeck 1984, Das Rheingold, 1985 Die Walküre 1986, Siegfried 1986, Götterdämmerung 1987

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Maria Steinfeldt

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann