1. AB
  2. CD
  3. EF
  4. GH
  5. IJ
  6. KL
  7. MN
  8. OP
  9. QR
  10. ST
  11. UV
  12. WX
  13. YZ

Philipp Preuss

wurde 1974 in Bregenz geboren und wuchs in Wien auf. Er studierte Regie und Schauspiel am Mozarteum Salzburg und arbeitet seit 2001 als freier Regisseur. Seine Inszenierungen liefen u. a. am Schauspielhaus Bochum, Theater Dortmund, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Leipzig und am Deutschen Theater Berlin. 2005 wurde Philipp Preuss mit „Dantons Tod“ (Schauspiel Frankfurt) zum Festival Radikal jung eingeladen sowie 2012 und 2013 zum NRW Theatertreffen mit „Der Geizige“ (Molière) und „Kein Licht/ Prometheus“ (Jelinek / Aischylos).

Beiträge

Alle

von Philipp Preuss

Art Fair Play Talk

Auszug aus einer Serie von Artist Talks anlässlich von „THE FAIR PLAY“. Alle Gespräche sind erschienen im Buch: „Postdigital Depression – Je @ un autre“.

Bibliographie

Alle

folgende Publikationen enthalten Beiträge von Philipp Preuss

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker