Autorengespräch

Eine fast vergessene Geschichte

Der Autor Eugen Ruge über die Dramatisierung seines Romans „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ im Gespräch mit Sebastian Kirsch

von und

Herr Ruge, als epische Familiengeschichte über den Sozialismus des 20. Jahrhunderts umfasst Ihr Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ über 400 Seiten. Die Stückfassung fällt hingegen wesentlich knapper aus. Was war Ihnen bei der Dramatisierung wichtig? Ich habe zum größten Teil sehr instinktiv gearbeitet. Zunächst habe ich…

€ 0,00
für unsere Abonnenten

Sie sind Abonnent/in von Theater der Zeit und haben bereits den Digitalzugang bestellt? Dann loggen Sie sich ein, um den Text vollständig zu lesen.

Jetzt einloggen

€ 4,99
Tageszugang

Schalten Sie für € 4,99 einen unbegrenzten Zugang auf das Textarchiv von Theater der Zeit (alle Ausgaben vom 01.01.2013 bis heute) frei. Der Zugang ist 12 Stunden gültig.

Jetzt freischalten

€ 84,00
Jahreszugang

Das Digitalabo ermöglicht einen unbegrenzten Zugang zum Textarchiv von Theater der Zeit (alle Ausgaben vom 01.01.2013 bis heute).

  • Online-Textarchiv
  • App-Zugang
  • Einzelheft-Download

Jetzt freischalten

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/2013/02/29392/komplett/