Protagonisten

Musiktheatrale Archäologie

Die Gruppe Kommando Himmelfahrt steht für groß gedachtes, aber zugleich lustvoll verspieltes Musik- und Ideentheater

von

Da schlotterten den Zeitgenossen die Knie: ein ungeheuerlicher Angriff auf die Krone der Schöpfung, was Julien Offray de La Mettrie 1748 im Skandalbuch „Der Mensch als Maschine“ behauptet hatte. Und genau darum ging’s: Wer oder was hat Angst, warum schlottern die Beine? Für den französischen Arzt und Frühaufklärer war die Sache klar: Die Seele ist nicht Herr im eigenen Haus, und die Menschen sind „nur Tiere und aufrecht kriechende Maschinen“. Ein rücksichtsloser Wahrheitssucher, der auf alle wissenschaftsethischen Grenzen pfiff. Vernunft, Geist und Freiheit: ab auf den Müllhaufen der Geschichte!

Foto: Julia Kneuse
Wo Fehlentwicklungen und Verworfenes verrückte Blüten treiben – In „Geisterbahn“ (hier mit Albrecht Hirche) leuchtet Kommando Himmelfahrt Grenzbereiche von politischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Zukunftsentwürfen aus. Foto: Julia Kneuse

Und dann auch noch „Der Mensch als Pflanze“! Keine scharfe Trennung zwischen Flora und Fauna, die Natur: ein Ineinanderfließen. Ein Buch voll erotischer Anspielungen: die Frau – eine Blume, ihre Brust – eine Knospe, die pflanzliche Befruchtung – ein Abbild des Geschlechtsakts. Was für ein frivoles Denken, ein gefährlicher Irrweg! Aber dann starb der wollüstige Philosoph drei Jahre später ausgerechnet nach dem Verzehr einer üppigen Pastete: ab auf den Müllhaufen der Geschichte!

Und genau dort wird der Mensch wirklich zur Pflanze: Für das Künstlertrio Kommando Himmelfahrt ist der Ideenmüllhaufen ein Garten, in dem das Neue wächst, wo Fehlentwicklungen und Verworfenes verrückte Blüten treiben. Wie La Mettrie, der heute als Entdecker des Unbewussten lange vor Freud, als Evolutionstheoretiker lange vor Darwin, als Vordenker der Kybernetiker, als erster Posthumanist gilt.

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Kaisers Sprechstunde

Wir müssen reden! Bad-Practice-Beispiele aus elf Jahren Junges Theater Freiburg. Eine Bestandsaufnahme für eine produktive Zukunft

Aus dem Jammertal namens Welt

„Ich kann nichts Positives an Europa entdecken“ – Die moldawische Dramatikerin Nicoleta Esinencu wütet gegen die Ausbeutung Osteuropas

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Milo Rau

Milo Rau