Heftinhalte

Artikel Heft
Artikel Heft

Abschied 2020

Für immer mit Harry

In Gedenken an den großen Opernregisseur Harry Kupfer

von Jürgen Flimm
Heft 02/2020

Du sollst nicht schweigen

In Gedenken an den Schriftsteller und Dramatiker Rolf Hochhuth

von Kerstin Decker
Heft 06/2020

Heldin der Wüste

Zum Tod der großen Schauspielerin Irm Hermann. Ein Abschiedsbrief

von Sebastian Rudolph
Heft 09/2020

Meine Wurzel des Theaters

Ein letztes Treffen mit dem Schweizer Regisseur Werner Düggelin, der im August verstarb

von Peter Michalzik
Heft 09/2020

Der Dompteur der Zeit

Erinnerungen an den Schauspieler Peter Maertens

von Christopher Rüping
Heft 09/2020

Aktuell 2020

Meldungen

Heft 01/2020

Premieren

Januar 2020

Heft 01/2020

TdZ on Tour

Heft 01/2020

Meldungen

Heft 02/2020

Premieren

Februar 2020

Heft 02/2020

Meldungen

Heft 03/2020

Premieren

März 2020

Heft 03/2020

TdZ on Tour

Heft 03/2020

Meldungen

Heft 05/2020

Meldungen

Heft 06/2020

Meldungen

Heft 09/2020

Premieren

September 2020

Heft 09/2020

Meldungen

Heft 10/2020

Premieren

Oktober 2020

Heft 10/2020

Aktuelle Inszenierung 2020

Verkommene Landschaft Recherchematerial

Das Schauspiel Leipzig blickt in drei Stücken auf Geschichte, Wandel und Zukunft von Tagebaugebieten in Sachsen

von Theresa Schütz
Heft 03/2020

Aktuelle Inszenierungen 2020

Spielen!

Wir müssen die neue Normalität selbst schaffen – Ein Aufruf

von Christian Stückl
Heft 06/2020

Heimisch werden auf der digitalen Bühne

Digitales Theater I: Chat-Games und VR-Erlebnisse

von Tom Mustroph
Heft 06/2020

Der Coronazeitmensch

Digitales Theater II: Splitscreenfilm, Web-Serien und Videokunst

von Jens Fischer
Heft 06/2020

Can you hear me?

Digitales Theater III: Zoom-Theater und Medienkritik

von Dorte Lena Eilers
Heft 06/2020

Digitale Geschlechtsumwandlung ist toll, reicht aber nicht

Ein Zwischenruf

von Carl Hegemann
Heft 06/2020

In der Ferne, so nah

Theater des Social Distancing: Audio-Walks und Drive-in-Theater in Oberhausen, Göttingen und Tübingen

von Elisabeth Maier, Joachim F. Tornau und Sascha Westphal
Heft 06/2020

Auftritt 2020

Baden-Baden: Mord in der Casinostadt

Theater Baden-Baden: „Der Fall Hau. Eine Kriminalgeschichte aus Baden-Baden“ (UA) nach einem Roman von Bernd Schroeder. Regie Rudi Gaul, Ausstattung Olga Motta

von Elisabeth Maier
Heft 01/2020

Berlin: Auch Deutsche machen Fehler

Berliner Regierungsviertel: „Sucht nach uns!“ vom Zentrum für Politische Schönheit

von Ralf Mohn
Heft 01/2020

Braunschweig: In die Enge getrieben

Staatstheater Braunschweig: „Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow. Regie Dagmar Schlingmann, Ausstattung Sabine Mader

von Gunnar Decker
Heft 01/2020

Freiburg: Der Wahn des Subjektiven

Theater Freiburg: „Der Sandmann“ von E. T. A. Hoffmann. Regie Stef Lernous, Bühne Sven van Kuijk, Kostüme Pia Salecker

von Bodo Blitz
Heft 01/2020

Graz: Klappmaul-Nationalismus

Schauspiel Graz: „The Hills are Alive“ von Neville Tranter. Regie Nikolaus Habjan und Neville Tranter, Puppenbau Neville Tranter, Ausstattung Denise Heschl

von Christoph Leibold
Heft 01/2020

Ingolstadt: Leider ermüdend

Stadttheater Ingolstadt: „Big Guns“ (DSE) von Nina Segal. Regie Mareike Mikat, Ausstattung Simone Manthey

von Sabine Leucht
Heft 01/2020

Köln: Im Gefängnis der Familie

Schauspiel Köln: „Eines langen Tages Reise in die Nacht“ von Eugene O’Neill. Regie Luk Perceval, Bühne Philip Bußmann, Kostüme Katharina Beth

von Sascha Westphal
Heft 01/2020

Osnabrück: Literaturmuseumstheater

Theater Osnabrück: „Kafka“ (UA) nach Texten von Franz Kafka. Regie Dominique Schnizer, Ausstattung Christin Treunert

von Jens Fischer
Heft 01/2020

Rudolstadt: Die Verschwörung des Floristen

Theater Rudolstadt: „Hilfe, die Mauer fällt!“ (UA) von Karsten Laske und Steffen Mensching. Regie Steffen Mensching, Ausstattung Monika Maria Cleres

von Jakob Hayner
Heft 01/2020

Augsburg: Schwarmwesen unter Glyzinien

Staatstheater Augsburg: „Bovary, ein Fall von Schwärmerei“ (DSE) von Ivana Sajko. Regie Nicole Schneiderbauer, Ausstattung Miriam Busch

von Sabine Leucht
Heft 02/2020

Bern: Die Artistik des Betrugs

Konzert Theater Bern: „Fifa – Glaube, Liebe, Korruption“ von Christoph Frick & Ensemble. Regie Christoph Frick, Ausstattung Clarissa Herbst

von Simone von Büren
Heft 02/2020

Düsseldorf: Tigerherz in Weiberhaut

Düsseldorfer Schauspielhaus: „Henry VI & Margaretha di Napoli“ nach William Shakespeare von Tom Lanoye. Regie David Bösch, Bühne Patrick Bannwart, Kostüme Falko Herold

von Martin Krumbholz
Heft 02/2020

Göttingen: ER ist Täter!

Deutsches Theater Göttingen: „geteilt“ (UA) von Maria Milisavljevic. Regie Moritz Beichl, Ausstattung Lukas Kötz

von Lina Wölfel
Heft 02/2020

München: Im Kabellängenradius eines Seelensaugers

Münchner Kammerspiele: „The Vacuum Cleaner“ (UA) von Toshiki Okada. Regie Toshiki Okada, Bühne Dominic Huber, Kostüme Tutia Schaad

von Christoph Leibold
Heft 02/2020

Münster: Die revolutionäre Kraft der Ambivalenz

Theater Münster: „Wer hat meinen Vater umgebracht“ nach Édouard Louis. Regie Michael Letmathe, Musik Fabian Kuss, Video Daniel Ortega Macke

von Sascha Westphal
Heft 02/2020

Ulm: Im Käfig der Worte

Theater Ulm: „Sprachlos die Katastrophe im Bereich der Liebe“ (UA) von Henriette Dushe. Regie Jessica Sonia Cremer, Ausstattung Maike Häber

von Sabine Leucht
Heft 02/2020

Weimar: Der Rest ist Freude

Deutsches Nationaltheater: „Lanzelot“ von Paul Dessau, Heiner Müller und Ginka Tscholakowa. Regie Peter Konwitschny, Ausstattung Helmut Brade, Musikalische Leitung Dominik Beykirch

von Jakob Hayner
Heft 02/2020

Zürich: Theater ist ein Gespräch mit der Gesellschaft

Sogar Theater: „Ich muss Deutschland“ (UA) von Catalin Dorian Florescu. Regie Ursina Greuel, Kostüme Cornelia Peter

von Elisabeth Feller
Heft 02/2020

Bochum: Windstille der Seele

Schauspielhaus Bochum: „Iwanow“ von Anton Tschechow. Regie Johan Simons, Bühne Johannes Schütz, Kostüme Sofia Brockhausen

von Jakob Hayner
Heft 03/2020

Bonn: Unendliches Blubbern

Theater Bonn: „Apeiron“ (UA) von Anja Hilling. Regie Ludger Engels, Bühne Volker Thiele, Kostüme Sibylle Wallum

von Martin Krumbholz
Heft 03/2020

Dresden: Baseballschlägerjahre

Theater Junge Generation: „Als ich mit Hitler Schnapskirschen aß“ (UA) von Manja Präkels in einer Fassung von Nils Zapfe. Regie Nils Zapfe, Raum Konstanze Grotkopp, Ausstattung Jasna Bošnjak

von Johanna Lemke
Heft 03/2020

Frankfurt/Main: Theologie des Diesseits

Schauspiel Frankfurt: „jedermann (stirbt)“ von Ferdinand Schmalz. Regie Jan Bosse, Bühne Stéphane Laimé, Kostüme Kathrin Plath

von Christoph Leibold
Heft 03/2020

Köln: Die Maske des Bürgerlichen

Schauspiel Köln: „Aus dem bürgerlichen Heldenleben“ nach Carl Sternheim. Regie Frank Castorf, Bühne Aleksandar Denić, Kostüme Adriana Braga Peretzki

von Sascha Westphal
Heft 03/2020

Mannheim: Frauen kämpfen um ihre Geschichte

Nationaltheater Mannheim: „Bataillon“ (UA) von Enis Maci. Regie Marie Bues, Ausstattung Heike Mondschein

von Elisabeth Maier
Heft 03/2020

Mülheim an der Ruhr: Die Schule der Toten

Theater an der Ruhr: „Sokrates der Überlebende / Wie die Blätter“. Regie Simone Derai Kostüme Serena Bussolaro und Simone Derai

von Sascha Westphal
Heft 03/2020

München: Grindig grauslich

Münchner Volkstheater: „Am Wiesnrand“ (UA) von Stefanie Sargnagel. Regie Christina Tscharyiski, Bühne Sarah Sassen, Kostüme Svenja Gassen

von Christoph Leibold
Heft 03/2020

Nürnberg: Anti-Inszenierung

Staatstheater Nürnberg: „Andi Europäer“ (UA) von Philipp Löhle. Regie Tina Lanik, Ausstattung Patrick Bannwart

von Christoph Leibold
Heft 03/2020

Saarbrücken: Gefangen im Netz

Saarländisches Staatstheater: „1 Yottabyte Leben“ (UA) von Olivia Wenzel. Regie Matthias Mühlschlegel, Ausstattung Rimma Starodubzeva

von Reingart Sauppe
Heft 03/2020

Berlin: The Mad Parade

Theater an der Parkaue: „Maria Stuart“ von Friedrich Schiller. Regie und Ausstattung Albrecht Hirche

von Dorte Lena Eilers
Heft 04/2020

Bautzen: Medizin gegen rechts

Deutsch-Sorbisches Volkstheater: „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing. Regie Carsten Knödler, Ausstattung Frank Hänig

von Michael Bartsch
Heft 04/2020

Cottbus: Der Mensch im Jammertal

Staatstheater Cottbus: „Antifaust“ (UA) von Jo Fabian. Regie und Bühne Jo Fabian, Kostüme Pascale Arndtz

von Gunnar Decker
Heft 04/2020

Döbeln: Mistkäfer flieg!

Mittelsächsisches Theater: „Der Frieden“ von Peter Hacks nach Aristophanes. Regie Ralf-Peter Schulze, Bühne Peter Gross, Kostüme Nina Reichmann

von Gunnar Decker
Heft 04/2020

Dortmund: Ein deutscher Exorzismus

Schauspiel Dortmund: „Lolita (R)evolution (Rufschädigendst) – Ihr Alle seid die Lolita Eurer selbst!“ von Jonathan Meese. Regie und Ausstattung Jonathan Meese

von Sascha Westphal
Heft 04/2020

Eisenach: Starke Frauen, eitle Gockel

Landestheater Eisenach: „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller. Regie Christine Hofer, Ausstattung Dirk Seesemann

von Joachim F. Tornau
Heft 04/2020

Naumburg: Der neue Adam

Theater Naumburg: „Das Maß der Dinge“ von Neil LaBute. Regie Stefan Neugebauer, Ausstattung Rainer Holzapfel

von Thomas Irmer
Heft 04/2020

Schwerin: Der letzte Cowboy der Partei

Mecklenburgisches Staatstheater: „Die Umsiedlerin oder Das Leben auf dem Lande“ von Heiner Müller. Regie Milan Peschel, Ausstattung Magdalena Musial

von Jakob Hayner
Heft 04/2020

Stuttgart: Heißt das, wir können jetzt weinen?

Schauspiel Stuttgart: „Weltwärts“ von Noah Haidle (UA). Regie Burkhard C. Kosminski, Bühne Florian Etti, Kostüme Lydia Kirchleitner

von Otto Paul Burkhardt
Heft 04/2020

Wiesbaden: Die eiserne Lady

Hessisches Staatstheater: „Wassa Schelesnowa“ von Maxim Gorki. Regie Evgeny Titov, Bühne Duri Bischoff, Florian Schaaf, Kostüme Eva Dessecker

von Shirin Sojitrawalla
Heft 04/2020

Bochum: Ein bitterer Abgesang auf die Familie

Schauspielhaus Bochum: „King Lear“ von William Shakespeare in der Neuübersetzung von Miroslava Svolikova. Regie Johan Simons, Bühne Johannes Schütz, Kostüme Greta Goiris

von Martin Krumbholz
Heft 10/2020

Bielefeld: In der Mühle des Lebens

Theater Bielefeld: „Deinen Platz in der Welt“ (UA) von Dominik Busch. Regie Dariusch Yazdkhasti, Bühne Anna Bergemann, Kostüme Clemens Leander

von Sascha Westphal
Heft 10/2020

Hamburg: Der gute Mensch im Dschungelcamp

Thalia Theater: „Paradies (fluten / hungern / spielen)“ von Thomas Köck. Regie Christopher Rüping, Bühne Peter Baur, Kostüme Lene Schwind

von Anke Dürr
Heft 10/2020

Hamburg: Die Moral ist ein schlüpfriges Ding

Staatsoper Hamburg: „molto agitato“ mit Werken von György Ligeti, Johannes Brahms, Georg Friedrich Händel und Kurt Weill. Regie Frank Castorf, musikalische Leitung Kent Nagano, Bühne Aleksandar Denić

von Dorte Lena Eilers
Heft 10/2020

Neubrandenburg: Traurige Komödie der verschwundenen Jugend

Theater und Orchester Neubrandenburg Neustrelitz: „Wohnen. Unter Glas“ von Ewald Palmetshofer. Regie Andreas Kloos, Ausstattung Esther Bätschmann

von Thomas Irmer
Heft 10/2020

Wien / Hamburg: Rausch und Kontrolle

Wiener Festwochen / Internationales Sommerfestival auf Kampnagel: „Die Goldberg Variationen, BWV 988“ (UA) von Anne Teresa De Keersmaeker; „Mal – Embriaguez Divina“ (UA) von Marlene Monteiro Freitas

von Helmut Ploebst
Heft 10/2020

Wiesbaden: Es lebe die vorrevolutionäre Zeit!

Hessisches Staatstheater Wiesbaden: „Die Küste Utopias“ (DSE) von Tom Stoppard Deutsch von Wolf Christian Schröder. Regie Henriette Hörnigk, Bühne Gisbert Jäkel, Kostüme Claudia Charlotte Burchard

von Shirin Sojitrawalla
Heft 10/2020

Ausland 2020

Ideologischer Kahlschlag

Die Regierung in Flandern kürzt die Projektförderung für Kultur um sechzig Prozent – ein Angriff von rechts gegen alles, was progressiv und divers ist

von Charlotte De Somviele und Kristof van Baarle
Heft 01/2020

Orbáns Rache

Ein neues Kulturgesetz der ungarischen Fidesz-Regierung will die Theater gleichschalten und die freie Szene ausbluten

von Anja Nioduschewski
Heft 01/2020

Mit der Formel 1 ins Internationale

Das M.A.P.-Theaterfestival in Aserbaidschans Hauptstadt Baku ist ein Beispiel für das erfolgreiche kulturelle Tuning des Landes

von Thomas Irmer
Heft 01/2020

Schwere leichte Welt

Das Palästinensische Nationaltheater El Hakawati in Ost-Jerusalem feiert mit einem Festival sein 35-jähriges Bestehen und gedenkt seines Gründers François Abu Salem

von Renate Klett
Heft 02/2020

Unabhängigkeitskämpfe – gestern und heute

Für ihr Projekt „Fight (for) Independence“ recherchierte die Costa Compagnie in Mosambik – ein Reisebericht

von Felix Meyer-Christian
Heft 04/2020

Wir glauben! Wir können! Wir siegen!

Ein Report über die belarussische Kultur- und Theaterszene, die im Zentrum der Proteste gegen Staatschef Lukaschenko steht

von Johannes Kirsten
Heft 10/2020

Essay 2020

Was macht das Theater, Afsane Ehsandar?

von Dorte Lena Eilers und Afsane Ehsandar
Heft 01/2020

Festivals 2020

Reden ohne Spucken

Die Salzburger Festspiele feiern unter Abstandsregeln ihr hundertjähriges Jubiläum, während Peter Handke in seinem neuen Stück nach einem Miteinander ohne Hass und Hetze sucht

von Margarete Affenzeller
Heft 09/2020

Omas deutsche Tugenden

Der 30. Geburtstag des Festivals Impulse in Nordrhein-Westfalen fand coronabedingt größtenteils im Netz statt – zudem schmerzlich verkürzt

von Martin Krumbholz
Heft 09/2020

Festival der Inselkunde

Besser geht‘s nicht: Die dreißigste Ausgabe der Theaterformen in Braunschweig zeigt, wie ein Festival unter strengen Pandemiebedingungen ablaufen kann

von Theresa Schütz
Heft 09/2020

Am Wochenende keine Drogen nehmen

Das Kunstfest Weimar bewährt sich als erstes deutsches Großfestival unter Corona-Bedingungen

von Thomas Irmer
Heft 10/2020

Gespräch 2020

Was macht das Theater, Lisa Jopt?

von Lisa Jopt und Paula Perschke
Heft 02/2020

Was macht das Theater, Peter Luppa?

von Thomas Irmer und Peter Luppa
Heft 03/2020

Was macht das Theater, Kornelia Kilga?

von Margarete Affenzeller und Kornelia Kilga
Heft 04/2020

Was macht das Theater, Heinz Bude?

von Sabine Leucht und Heinz Bude
Heft 05/2020

Was macht das Theater, Wolfgang Schneider?

von Wolfgang Schneider und Sabine Leucht
Heft 06/2020

Was macht das Theater, Jost von Glasenapp?

von Sabine Leucht und Jost von Glasenapp
Heft 09/2020

Was macht das Theater, Kornél Mundruczó?

von Tom Mustroph und Kornél Mundruczó
Heft 10/2020

Impressum/Vorschau 2020

Autoren Januar 2020 / Vorschau

Heft 01/2020

Autoren Februar 2020 / Vorschau

Heft 02/2020

Autorinnen und Autoren März 2020 / Vorschau

Heft 03/2020

Autorinnen und Autoren Mai 2020 / Vorschau

Heft 05/2020

Autorinnen und Autoren Juni 2020 / Vorschau

Heft 06/2020

Autorinnen und Autoren September 2020 / Impressum / Vorschau

Heft 09/2020

Autorinnen und Autoren Oktober 2020 / Vorschau

Heft 10/2020

Kolumne 2020

Die Abschaffung der Arten

Was kann die Dramatik tun, um sich gegen ihr Verschwinden zu wehren?

von Kathrin Röggla
Heft 01/2020

Ist Grönland noch zu haben?

Klimawandel: Aufforderung zum Diskurs-Pogo

von Ralph Hammerthaler
Heft 02/2020

Ansteckung und Hygiene

Über geschlossene Räume und verengte Horizonte in Zeiten von Corona

von Kathrin Röggla
Heft 04/2020

Alle reden vom Virus. Wir nicht.

Videoschalte mit Stephan Lessenich und Kornelius Heidebrecht

von Ralph Hammerthaler
Heft 05/2020

Seuchenbekämpferheldentum

Wird die Politik beim Klima künftig ebenso konsequent handeln wie bei Corona?

von Josef Bierbichler
Heft 06/2020

Das Herz von SO 36

Wird der Buchladen Kisch & Co. auf die Straße gesetzt?

von Ralph Hammerthaler
Heft 09/2020

Die Dialektik des Elfenbeinturms

Über die Seuchen-Kunst Korona und ihre Kritiker

von Josef Bierbichler
Heft 10/2020

Kommentar 2020

Der Rückschritt schreitet voran

Über die gesellschaftlichen Voraussetzungen der Ereignisse um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen – ein Kommentar

von Jakob Hayner
Heft 03/2020

Skandalkeule statt Debattenkultur

Über die Antisemitismusvorwürfe gegen Achille Mbembe und die Absage der Ruhrtriennale

von Sascha Westphal
Heft 06/2020

Die Treppe der anderen

Thema mit Variationen: Der Sturm auf den Reichstag und sein tanztheaterähnliches Moment

von Ralf Mohn
Heft 10/2020

Künstlerinsert 2020

Performances

von Julian Hetzel
Heft 01/2020

Subversive Affirmation

Julian Hetzels Performances provozieren in Zeiten zunehmender Vereindeutigung spannungsreiche Ambivalenzen

von Anja Nioduschewski
Heft 01/2020

Kostüme

von Adriana Braga Peretzki
Heft 02/2020

Vorsicht Vogel

Glamourös, poetisch, dämonisch – Kostüme von Adriana Braga Peretzki

von Dorte Lena Eilers
Heft 02/2020

Wandbild

von Victoria Lomasko
Heft 03/2020

Russian Underdogs

Die russische Künstlerin Victoria Lomasko zeichnet die Marginalisierten und Engagierten. Ein Gespräch über Kunstaktivismus, Zensur und ihre Arbeiten mit Anja Nioduschewski

von Anja Nioduschewski und Victoria Lomasko
Heft 03/2020

Arbeiten der Künstlerin Dr. GoraParasit

von Dr. GoraParasit
Heft 04/2020

Latex on the Beach

Die litauische Künstlerin Dr. GoraParasit ist eine Grenzgängerin zwischen Theater und Installation, Oper und Film – und versieht ihre Werke mit einer subtilen Erotik

von Erik Zielke
Heft 04/2020

Inszenierungen der Choreografin Florentina Holzinger

von Florentina Holzinger
Heft 05/2020

Körpertheater als Iconoclash

Die Extrem-Performerin Florentina Holzinger

von Gabriele Brandstetter
Heft 05/2020

Masken

von Wolfgang Utzt
Heft 06/2020

Der Magier des Augenblicks

In memoriam des großen Maskenbildners Wolfgang Utzt

von Gunnar Decker
Heft 06/2020

Jürgen Holtz (1932 – 2020) in „Galileo Galilei. Das Theater und die Pest“ von und nach Bertolt Brecht in der Regie von Frank Castorf

von Matthias Horn und Marcus Lieberenz
Heft 09/2020

Das Glück des Schrankenlosen

Frank Castorf über den im Juni verstorbenen Schauspieler Jürgen Holtz im Gespräch mit Thomas Irmer

von Frank Castorf und Thomas Irmer
Heft 09/2020

Meine Erinnerungen an Jürgen Holtz

von B. K. Tragelehn
Heft 09/2020

Videoarbeiten und Installationen

von Julius von Bismarck
Heft 10/2020

Blick in den Glutkern der Existenz

Der Künstler Julius von Bismarck vergleicht sein Verfahren mit dem psychologischen Rorschachtest

von Martin Krumbholz
Heft 10/2020

Look Out 2020

Der Formenfinder

Der Berliner Regisseur Anton Kurt Krause liebt das Spiel mit Medien und Räumen

von Natalie Fingerhut
Heft 01/2020

Wie gemacht für den Ausnahmezustand

Die Frankfurter Schauspielerin Katharina Bach versprüht die Portion Wahnsinn, die es für die Bühne braucht

von Shirin Sojitrawalla
Heft 01/2020

Engelhaft und erdverbunden

Die Mainzer Schauspielerin Gesa Geue trumpft mit natürlicher Präsenz und Geradeheraus-Spiel auf

von Shirin Sojitrawalla
Heft 02/2020

Spielen bis zur Meditation

Die Grazer Schauspielerin Julia Gräfner sucht und findet die Ruhe in der Darstellung

von Margarete Affenzeller
Heft 02/2020

Kinder unserer Zeit

Der Wiener Regisseur Franz-Xaver Mayr sucht den optimalen Probenprozess – als Voraussetzung für politisches Handeln

von Theresa Luise Gindlstrasser
Heft 03/2020

Abseits des Bekannten

Die Berliner Regisseurin Friederike Hirz schafft mit ihren choreografischen Arbeiten neue Bilderwelten

von Jakob Hayner
Heft 03/2020

Erfolgreich und etwas größenwahnsinnig

Die Netzwerkgründer von Cheers for Fears entwerfen in ihrem Labor neue Formen künstlerischer Zusammenarbeit

von Friederike Felbeck
Heft 04/2020

Klischeeverkehrungsspiele

Das Kollektiv hannsjana unterläuft kulturelle Stereotype mit radikaler Freundlichkeit

von Theresa Schütz
Heft 04/2020

Verwandlung ins Unbekannte

Eine Wasserseele, die es nach Mannheim verschlagen hat – Die Schauspielerin Annemarie Brüntjen

von Björn Hayer
Heft 06/2020

Die eigene Geschichte schreiben

Die Theatermacherin Simone Dede Ayivi erzählt aus einer persönlichen, schwarzen und feministischen Perspektive

von Paula Perschke
Heft 06/2020

Entschleunigt unter Topfpflanzen

Der Dramaturg und Performer Jeffrey Döring erschafft mit seiner Ästhetik der Grenzerfahrung politische Erfahrungsräume

von Elisabeth Maier
Heft 09/2020

Abgründige Sprachlosigkeit

Die Berliner Regisseurin Rieke Süßkow trifft radikale Entscheidungen

von Christine Wahl
Heft 09/2020

Magazin 2020

Die Eroberung des Raums

Das Maillon in Straßburg bezieht sein neues Theatergebäude – eine europäische Bühne als offenes Haus

von Bodo Blitz
Heft 01/2020

Parallelen, die sich tänzerisch berühren

Die 29. euro-scene in Leipzig zirkelt ästhetische Möglichkeiten ab

von Maximilian Huschke
Heft 01/2020

Machiavellistische Autokraten und singende Mammuts

Beim Europäischen Festival für junge Regie Fast Forward war wenig von der neuen Aufsässigkeit der Jugend zu spüren

von Michael Bartsch
Heft 01/2020

Geschichten vom Herrn H.: Die Machtfrage hinter der Bühne

von Jakob Hayner
Heft 01/2020

Komische Frauen

V. Gert: Ich bin eine Hexe. Kaleidoskop meines Lebens. Alexander Verlag; I. Schürmann-Mock: Frauen sind komisch. Kabarettistinnen im Porträt

von Anna Opel
Heft 01/2020

Böse Frauen

Dagny Juel: Flügel in Flammen. Gesammelte Werke. Weidle Verlag, Bonn 2019, 176 S., 20 EUR.

von Dorte Lena Eilers
Heft 01/2020

Das Phantasma zeitloser Werke

Der Film „Cunningham“ von Alla Kovgan über den US-amerikanischen Tänzer und Choreografen will Kunstfilm und Archiv zugleich sein – was nicht immer gelingt

von Irene Lehmann
Heft 02/2020

Dresdens erstes Off-Theater ist weiterhin in

Das noch in der DDR-Agonie entstandene Projekttheater wird im Februar dreißig Jahre alt

von Michael Bartsch
Heft 02/2020

Die Kunst, ein Produktionshaus zu etablieren

Warum Pirkko Husemann, Künstlerische Leiterin der Schwankhalle Bremen, nach nur fünf Jahren das Haus verlässt

von Jens Fischer
Heft 02/2020

Geschichten vom Herrn H.: Danke, Merkel! Die zwanziger Jahre

von Jakob Hayner
Heft 02/2020

Handwerk für Hollywood

Michael Caine: Die verdammten Türen sprengen und andere Lebenslektionen. Alexander Verlag, Berlin 2019, 312 S., 24 EUR.

von Holger Teschke
Heft 02/2020

An der Einheit zerbrochen

Sarah Kirsch / Christa Wolf: Der Briefwechsel. Hg. von Sabine Wolf unter Mitarbeit von Heiner Wolf, Suhrkamp Verlag, Berlin 2019, 456 S., 32 EUR.

von Gunnar Decker
Heft 02/2020

Der Denker des Anthropozäns

Andrej Platonow: Dshan oder Die erste sozialistische Tragödie. Prosa – Essays – Briefe. Hg. u. übers. von Michael Leetz. Quintus Verlag, Berlin 2019, 376 S., 25 EUR.

von Jakob Hayner
Heft 02/2020

Magische Theaterbilder gegen die Gewalt

Beim iberoamerikanischen Theaterfestival ¡Adelante! am Theater Heidelberg werden vor allem die sozialen und politischen Brandherde Lateinamerikas sichtbar

von Elisabeth Maier
Heft 03/2020

Ist Theater ein Gemeingut?

Die Jahrestagung der Dramaturgischen Gesellschaft in Gent diskutierte den Umbau der Institution Stadttheater als Commons

von Theresa Schütz
Heft 03/2020

Geschichten vom Herrn H.: Männergift und Schniedelkritik

von Jakob Hayner
Heft 03/2020

Dramaturgie in Jahrhundertbögen

In Gedenken an den herausragenden Dramaturgen und Publizisten Alexander Weigel

von Thomas Irmer
Heft 03/2020

Empfindsames Ohr

Ein Ade an die Übersetzerin Monika The

von Brigitte Korn-Wimmer
Heft 03/2020

Immer wieder Shakespeare

Dem Übersetzer, Publizisten und Dramaturgen Maik Hamburger zum Gedenken

von Friedrich Dieckmann
Heft 03/2020

Gesammelte Irrtümer

Annette Leo (Hg.): „Ich bereite meinen nächsten Irrtum vor …“. Bertolt Brecht und die Sowjetunion. Verbrecher Verlag (lfb texte 9), Berlin 2019, 312 S., 24 EUR.

von Lara Wenzel
Heft 03/2020

Die Bühne des Denkens

Jacques Rancière: Das Verfahren der Szene. Gespräche mit Adnen Jdey. Diaphanes Verlag, Zürich 2019, 160 S., 18 EUR.

von Anja Nioduschewski
Heft 03/2020

Wenn der FSB dreimal klingelt

dekoder. Russland entschlüsseln 1. Hg. von Tamina Kutscher und Friederike Meltendorf, Matthes & Seitz, Berlin 2019, 335 S., 20 EUR.

von Dorte Lena Eilers
Heft 03/2020

Wahlkampf im Riesenrad

Staunen, Schreck und Attraktionen – Unter den neuen Künstlerischen Leitern Tom Kühnel und Jürgen Kuttner wird das Brechtfestival in Augsburg zum Spektakel

von Chris Weinhold
Heft 04/2020

Mehrfachbelichtung eines Künstlers

Bettina Böhlers Dokumentarfilm „Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien“ ist eine ästhetische und durchaus politische Hommage

von Anja Nioduschewski
Heft 04/2020

Geschichten vom Herrn H.: Heul leise, Lars

von Jakob Hayner
Heft 04/2020

Auf unermüdlicher Suche nach dem Wesen des Menschen und der Welt

In Erinnerung an die Schauspielerin, Regisseurin und Dozentin Gertrud-Elisabeth Zillmer

von Gisela Kahl und Anu Saari
Heft 04/2020

Volker, ahoi

In Gedenken an den Schauspieler Volker Spengler

von Frank Raddatz
Heft 04/2020

Die Tyrannei der Formlosigkeit

Byung-Chul Han: Vom Verschwinden der Rituale. Eine Topologie der Gegenwart. Ullstein Verlag, Berlin 2019, 128 S., 20 EUR.

von Jakob Hayner
Heft 04/2020

Köfers Komödiantenleben

Herbert Köfer: 99 und kein bisschen leise. Eulenspiegel Verlag, Berlin 2020, 176 S., 14,99 EUR.

von Holger Teschke
Heft 04/2020

Echos aus dem Jenseits

Samuel Beckett: Echos Knochen. Hg. von Mark Nixon, Suhrkamp Verlag, Berlin 2019, 123 S., 24 EUR.

von Holger Teschke
Heft 04/2020

Meldungen

Heft 04/2020

Premieren

April 2020

Heft 04/2020

Impressum / Vorschau

Heft 04/2020

Der Irrwitz wohnt im Hinterhof

Ein halbes Jahrhundert Eigensinn und Gaudi – Zum Jubiläum der freien Bühne TamS in München

von Sabine Leucht
Heft 05/2020

Die Wunde Ramstein

Politische Diskurse prägen die ersten Theatertage Rheinland-Pfalz in Kaiserslautern

von Elisabeth Maier
Heft 05/2020

Geschichten vom Herrn H.: Let’s talk about Klasse, baby!

von Jakob Hayner
Heft 05/2020

Wortrausch und Raketengeheul

Thomas Pynchons Roman „Die Enden der Parabel“ wird zum 75. Jahrestag des Kriegsendes von Klaus Buhlert als 14-stündiges Hörspiel adaptiert

von Thomas Irmer
Heft 05/2020

Unorthodoxer Denker

In Gedenken an den Literatur- und Theaterwissenschaftler Gottfried Fischborn

von Eckart Kröplin
Heft 05/2020

Das Leuchten im Dunkeln

Jon Fosse: Der andere Name. Heptalogie I–II. Jon Fosse: Kindheitsszenen.

von Thomas Irmer
Heft 05/2020

Kraftzentrum der Poesie

Karl Heinz Bohrer: Mit Dolchen sprechen. Der literarische Hass- Effekt. Suhrkamp Verlag, Berlin 2019, 493 S., 28 EUR.

von Gunnar Decker
Heft 05/2020

Bücher aus der Redaktion. Jakob Hayner: Warum Theater. Krise und Erneuerung

Fröhliche Wissenschaft Bd. 160, Matthes & Seitz, Berlin 2020, 160 S., 15 EUR.

Heft 05/2020

Dramatik in Zeiten der Unsicherheit

Der Heidelberger Stückemarkt betritt mit virtuellen Lesungen Neuland – was leider kein Ersatz für eine umfassende Förderung von Autorinnen und Autoren ist

von Elisabeth Maier
Heft 06/2020

Wir sind jung, wir sind laut

Die Schweizer Autorin Julia Haenni ist die neue Ko-Leiterin der Jungen Marie in Aarau

von Elisabeth Feller
Heft 06/2020

Geschichten vom Herrn H.: Ferndiagnose

von Jakob Hayner
Heft 06/2020

Klarsicht im Nebel

Ein Nachruf auf den Schauspieler Otto Mellies

von Gunnar Decker
Heft 06/2020

Zerrissene Träume

Marina Frenk: ewig her und gar nicht wahr. Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 2020, 240 S., 22 EUR.

von Erik Zielke
Heft 06/2020

Die Freiheit wird fünfzig

Ein Porträt zum halben Jahrhundert Freies Theater München

von Sabine Leucht
Heft 09/2020

Der Langläufer

Fünfzig Jahre Leben im Theater – Friedrich Schirmers Aufbruch und Rückkehr

von Otto Paul Burkhardt
Heft 09/2020

Entdeckung im Lockdown

Bei der digitalen Notausgabe des Postwest-Festivals an der Berliner Volksbühne erwiesen sich Künstler aus Riga, Prag und Piatra Neamț als Avantgarde des europäischen Theaters

von Tom Mustroph
Heft 09/2020

Geschichten vom Herrn H.: Einfalt und Vielfalt

von Jakob Hayner
Heft 09/2020

Politische und private Unabhängigkeitsbewegungen

Die Schauspielerin Helen Wendt und die Costa Compagnie setzen ihr Projekt „Fight (for) Independence“ am Oldenburgischen Staatstheater mit einem Dokumentarfilm fort

von Jens Fischer
Heft 09/2020

Frivol und moralisch

„Faust“ als Puppenspiel – ein Gastspiel des Hermannshoftheaters Wümme auf Hiddensee

von Claudia Ingenhoven
Heft 09/2020

Angewandtes Musik-Bauhaus

„Audio.Space.Machine – Ein Bauhaus-Konzept-Album“ vom Künstlerduo wittmann/zeitblom erhält den Hörspielpreis der Kriegsblinden 2020

von Thomas Irmer
Heft 09/2020

Rühr mich nicht an

Der Autor Navid Kermani und der Politologe Claus Leggewie diskutieren im Apollo-Theater Siegen über Zeiten des Ausnahmezustands

von Petrus Textor
Heft 09/2020

Galilei in Amerika

Zum Tod des Theaterwissenschaftlers und Brecht-Experten Eric Bentley (Aus dem Englischen von Beate Hein Bennett)

von Marvin Carlson
Heft 09/2020

Listige Renaissancen

Ein Nachruf auf die Kostümbildnerin Christine Stromberg

von Sewan Latchinian
Heft 09/2020

Schrankenlos gegen Beschränktheit

Zum Tod der Schauspielerin Renate Krößner

von Thomas Wieck
Heft 09/2020

Oversexed and underfucked

Lea-Sophie Schiel: Sex als Performance. Theaterwissenschaftliche Perspektiven auf die Inszenierung des Obszönen. transcript Verlag, Bielefeld 2020, 352 S., 50 EUR.

von Lara Wenzel
Heft 09/2020

Im Schleudergang

Olivia Wenzel: 1000 Serpentinen Angst. S. Fischer Verlag, Berlin 2020, 352 S., 21 EUR.

von Paula Perschke
Heft 09/2020

Von Riot- und Rollenfestspielen

Ted Gaier: Argumentepanzer. Verbrecher Verlag, Berlin 2020, 216 S., 18,00 EUR.

von Erik Zielke
Heft 09/2020

Ambivalente Karrieren

In Frankfurt am Main eröffnet das erste „Deutsche Museum für Schwarze Unterhaltung und Black Music“ von Joana Tischkau, Elisabeth Hampe, Frieder Blume und Anta Helena Recke

von Shirin Sojitrawalla
Heft 10/2020

Leben und Liebe zwischen Küche und Fabrik

Zum Tod des Dramatikers Karl Otto Mühl

von Martin Krumbholz
Heft 10/2020

„Heil COCA COLA“

Heiner Müller: Der amerikanische Leviathan. Ein Lexikon. Hg. von Frank Raddatz, Suhrkamp Verlag, Berlin 2020, 341 S., 18 EUR.

von Thomas Irmer
Heft 10/2020

Erfahrungen des Gestischen

Gestische Forschung: Praktiken und Perspektiven. Hg. von Veronika Darian und Peer de Smit, Neofelis Verlag, Berlin 2020, 348, S. 28 EUR.

von Lara Wenzel
Heft 10/2020

neuerscheinungen: theater der zeit-buchverlag 2020

„Der Schrei ist das Zentrum“

Die Schauspielerin Valery Tscheplanowa über die Anfänge ihrer Bühnenkarriere und ein Leben zwischen zwei Welten im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Valery Tscheplanowa
Heft 09/2020

Protagonisten 2020

Das Kolloquium von Äschnapur

München feiert fünfzig Jahre proT – doch statt eines Symposiums hätte man lieber ein neues Werk von Alexeij Sagerer gesehen

von Sabine Leucht
Heft 01/2020

Hier wütet der Chor

Die polnische Regisseurin Marta Górnicka gibt mit ihren energetischen, radikalen, teils monströsen Chören dem Aufbegehren eine aufwühlende Form

von Renate Klett
Heft 01/2020

Die Zeit der weichen Uhren

Sven Müller, neuer Intendant am Theater Neubrandenburg und Neustrelitz, führt das Haus gemeinsam mit Schauspielchefin Tatjana Rese mit neuem Selbstbewusstsein

von Gunnar Decker
Heft 01/2020

Die Musik wächst aus dem Text heraus

Der Pianist und Komponist Michael Wilhelmi über Musik im Theater und seine Zusammenarbeit mit David Marton und Claudia Meyer im Gespräch mit David Roesner

von David Roesner und Michael Wilhelmi
Heft 01/2020

Mysterien des Spiels

Die Schauspielerin Cordelia Wege will lieber scheitern als funktionieren

von Gunnar Decker
Heft 02/2020

Kunst und Kostüm

Unterschätzt und unter Wert honoriert – Unser Blick auf das Kostümbild als Kunstform bedarf einer Revision

von Katharina Kromminga
Heft 02/2020

Antikapitalistische Spiegelungen

Das neue Intendantenduo des Schauspielhauses Zürich Nicolas Stemann und Benjamin von Blomberg verpacken Gesellschaftskritik geschickt zwischen Märchen und Musical

von Christoph Leibold
Heft 02/2020

In und aus der Reihe tanzen

Das neue Leiterinnenkollektiv Hayat Erdoğan, Tine Milz und Julia Reichert erklären das Theater Neumarkt in Zürich zur experimentellen Spielwiese – präsentieren unterm Strich aber Stadttheater im Klein

von Dominique Spirgi
Heft 02/2020

Howgh, ich habe gesprochen!

Der Philosoph Slavoj Žižek über sein Theaterstück „Die drei Leben der Antigone“ im Gespräch mit dem Regisseur Felix Ensslin

von Felix Ensslin und Slavoj Žižek
Heft 03/2020

Drei Mal Tod

Žižeks „Die drei Leben der Antigone“ in der Regie von Felix Ensslin

von Sascha Westphal
Heft 03/2020

High Noon

In seiner ersten Spielzeit als Intendant des Burgtheaters Wien wettert Martin Kušej gegen Populisten, Elfriede Jelinek beklagt die FPÖ und der Chor unfaire Arbeitsbedingungen

von Christoph Leibold
Heft 03/2020

Nicht schweigen

Reflexionen über die deutsch-türkischen Narrative

von Nuran David Calis
Heft 03/2020

Bella Ciao!

Am Theater Konstanz endet nach 14 Jahren die Ära Christoph Nix

von Bodo Blitz
Heft 04/2020

Frankfurter Abrissfreunde

Reaktionärer Geist und globalisiertes Standortmarketing geben sich beim Abriss der Städtischen Bühnen Frankfurt die Hand

von Philipp Oswalt
Heft 04/2020

Bauen und flicken

Der neue Intendant des Volkstheaters Rostock Ralph Reichel versucht aus einem angeschlagenen Theater wieder ein attraktives kulturelles Zentrum zu machen

von Gunnar Decker
Heft 04/2020

Große Fuge. Aggregat K

von Volker Braun
Heft 06/2020

Beethoven hinter Gittern

Was bedeutet es, eingesperrt zu sein? Das Berliner Gefängnistheater aufBruch lotet mit der Oper „Fidelio“ die Grenzen der Freiheit aus

von Gunnar Decker
Heft 06/2020

Durcheinander? Diversität!

Großes Drama, aber kein glückliches Ende – Ein Rückblick in fünf Akten auf die Intendanz von Matthias Lilienthal an den Münchner Kammerspielen

von Christoph Leibold
Heft 06/2020

Volkssport meets Volkstheater

18 Jahre lang entwickelte Intendant Jürgen Zielinski das Theater der Jungen Welt in Leipzig zu einem Haus, das ganze Fußballjugendmannschaften anzog – nun feierte er seinen Abschied

von Dimo Rieß
Heft 06/2020

Afrika beklauen

Vor zehn Jahren starb Christoph Schlingensief und hinterließ der Welt seine letzte große Vision: das Operndorf Afrika. Ein Gespräch mit Zonatan Dembele und Koku G. Nonoa

von Dorte Lena Eilers, Kuku G. Nonoa und Zonatan Dembele
Heft 09/2020

Weil es böse ist

Rainald Goetz hat ein neues Stück über den 11. September und die Folgen geschrieben – Ein Bericht von der Hamburger Uraufführung

von Jakob Hayner
Heft 10/2020

Die Eigen-Art mobilisieren

Alexander Langs Weg vom Schauspieler zum Regisseur – Eine biografische Skizze anlässlich der Verleihung des Konrad-Wolf-Preises in der Berliner Akademie der Künste

von Thomas Wieck
Heft 10/2020

Und was machen wir mit Mephisto?

Goethes „Faust“ im deutschen Staatssozialismus

von Friedrich Dieckmann
Heft 10/2020

Stück 2020

Die einzige Gewissheit, die es gibt, ist die, dass es keine Gewissheiten mehr gibt

Alexander Eisenach über sein neues Stück „Stunde der Hochstapler“ im Gespräch mit Jakob Hayner

von Alexander Eisenach und Jakob Hayner
Heft 01/2020

Stunde der Hochstapler

von Alexander Eisenach
Heft 01/2020

Die Architektur der Macht und die Ausgeschlossenen

Der Dramatiker Thomas Freyer über sein Stück „letztes Licht. Territorium“ im Gespräch mit Jakob Hayner

von Thomas Freyer und Jakob Hayner
Heft 03/2020

letztes Licht. Territorium

von Thomas Freyer
Heft 03/2020

Lagerbildung, wohin man auch blickt

Oliver Bukowski über sein neuestes Stück „Der Sohn“ im Gespräch mit Gunnar Decker

von Gunnar Decker und Oliver Bukowski
Heft 04/2020

Der Sohn

von Oliver Bukowski
Heft 04/2020

Stimmen, die auf Geschichte warten

Ole Hübner, Thomas Köck und Michael von zur Mühlen über ihr Musikheaterprojekt „opera, opera, opera! revenants & revolutions“ im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers, Michael von zur Mühlen, Thomas Köck und Ole Hübner
Heft 05/2020

opera, opera, opera! revenants & revolutions

verschollener vierter teil der klimatrilogie – ein librettofragment für einen cyborg und einen singularitychor

von Thomas Köck
Heft 05/2020

Zwillingsbruder eines Bürgerkriegs

Der Autor Wajdi Mouawad schreibt auf Französisch und leitet ein Theater in Paris. Sein Thema jedoch bleibt der Libanon, den er vor vierzig Jahren verließ

von Lena Schneider
Heft 09/2020

Im Herzen tickt eine Bombe

Aus dem Französischen von Uli Menke

von Wajdi Mouawad
Heft 09/2020

„Die Mehrheit wollte in eine Derrick-Bundesrepublik einwandern“

Aus Anlass von Thomas Freyers neuestem Stück „Stummes Land“: Der Soziologe Steffen Mau im Gespräch mit Christine Wahl

von Christine Wahl und Steffen Mau
Heft 10/2020

Stummes Land

von Thomas Freyer
Heft 10/2020

Stück Labor – Neue Schweizer Dramatik 2020

Thiemo Strutzenberger – Julia Haenni – Sarah Jane Moloney

Redaktion: Dorte Lena Eilers, Anja Nioduschewski, Heike Dürscheid; Mitarbeit: Lara Wenzel

von Dorte Lena Eilers, Anja Nioduschewski, Heike Dürscheid und Lara Wenzel
Heft 02/2020

Vergangenheit ist eine Erfahrung der Andersheit

Thiemo Strutzenberger über sein Stück „Die Wiederauferstehung der Vögel“ im Gespräch mit Elisabeth Maier

von Elisabeth Maier und Thiemo Strutzenberger
Heft 02/2020

Wiederauferstehung der Vögel

basierend auf „Tropenliebe“ von Bernhard C. Schär

von Thiemo Strutzenberger
Heft 02/2020

We all!

Julia Haenni über ihr Stück „frau verschwindet (versionen)“ im Gespräch mit Elisabeth Maier

von Elisabeth Maier und Julia Haenni
Heft 02/2020

frau verschwindet (versionen)

von Julia Haenni
Heft 02/2020

Die schreckliche Angst vor dem Alter

Sarah Jane Moloney über ihr Stück „Sapphox“ im Gespräch mit Elisabeth Maier

von Elisabeth Maier und Sarah Jane Moloney
Heft 02/2020

Sappho x

Aus dem Französischen von Frank Weigand

von Sarah Jane Moloney
Heft 02/2020

stücke bochumer short cuts 2020

Die Beamten

von Miroslava Svolikova
Heft 06/2020

Wie es euch Algorithmus

Internetspiel für zwei Personen

von Bonn Park
Heft 06/2020

tdz-extra: theater der welt 2020 2020

Ist mein Mikro an?

Kurator Stefan Schmidtke über das Festival Theater der Welt 2020 in Düsseldorf im Gespräch mit Martin Krumbholz

von Stefan Schmidtke und Martin Krumbholz
Heft 03/2020

Theater und Moral 2020

Unter dem Shitstorm der Strand

Ein Versuch über Öffentlichkeit, Moral und Kunst

von Jakob Hayner
Heft 04/2020

Wessen Moral?

Über Produktion, Parteilichkeit und Proletariat

von Luise Meier
Heft 06/2020

Glotzt nicht so moralisch

Seit jeher kritisierte das Theater die Moral, um den Skandal der Ausbeutung sichtbar zu machen

von Mesut Bayraktar
Heft 09/2020

Thema 2020

Statt eines Manifests!

13 Thesen für das THEATER DES ANTHROPOZÄN

von Frank Raddatz
Heft 02/2020

Planetares Theater

Die Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts Bremerhaven Antje Boetius über das Theater des Anthropozän und einen neuen Vertrag zwischen Mensch und Natur im Gespräch mit Dorte Lena Eilers

von Dorte Lena Eilers und Antje Boetius
Heft 02/2020

Schauen wir noch oder handeln wir schon?

Wie die Theater sich zum anthropogenen Klimawandel ins Verhältnis setzen

von Natalie Driemeyer
Heft 02/2020

Die Sichtbarmachung des Unsichtbaren

Kirill Serebrennikov über seine Inszenierung von Boccaccios „Decamerone“ und die vielsagende Lücke zwischen den Worten im Gespräch mit Tom Mustroph

von Tom Mustroph und Kirill Serebrennikov
Heft 03/2020

Slawophil oder europäisch?

Russland zwischen Osten und Westen

von Gunnar Decker
Heft 03/2020

Terra incognita?

Das Karussell-Festival im Europäischen Zentrum der Künste Hellerau in Dresden zeigte vielfältige Positionen zeitgenössischer russischer Kunst

von Michael Bartsch
Heft 03/2020

Neue Allianzen

Den Westen und Russland gibt es nicht mehr – Die Slawistin Sylvia Sasse über den neuen russischen Autoritarismus und die Auswirkungen auf die Kunst im Gespräch mit Jakob Hayner

von Sylvia Sasse und Jakob Hayner
Heft 03/2020

Migration, Einwanderung und rechter Terror

Zu den Konjunkturen rassistischer Mobilmachung gegen die Gesellschaft der Vielen

von Massimo Perinelli
Heft 04/2020

Gegen rechte Normalisierung

Die Sozialwissenschaftlerin Esra Küçük und der Regisseur Milo Rau über Theater in Zeiten rechter Gewaltpolitik im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Anja Nioduschewski

von Dorte Lena Eilers, Anja Nioduschewski, Milo Rau und Esra Küçük
Heft 04/2020

Coming of Age

Wer werden wir gewesen sein? – Ein literarischer Blick auf die Krise unserer Lebensformen und eine Epoche im Umbruch

von Alexander Eisenach
Heft 05/2020

So nah, so fern

Das Coronavirus verändert unser Bild der Welt und unser Selbstbild – Zur Geschichte der Seuchen in der Moderne

von Gunnar Decker
Heft 05/2020

Himmelherrgott!

Mit den Passionsspielen feierten die Oberammergauer einst ihre Rettung vor der Pest – nun sorgt die Coronakrise für eine Verschiebung, die Dorf und Organisatoren schwer trifft

von Christoph Leibold
Heft 05/2020

Die gescheiterte Zähmung

Am Theater Freiburg erlebt Ewelina Marciniaks Shakespeare-Inszenierung in Zeiten von Corona eine Geisterpremiere

von Bodo Blitz
Heft 05/2020

Der Mensch ist dem Menschen ein Virus

Die russische Erstaufführung von Heiner Müllers „Mauser“ in der Regie von Theodoros Terzopoulos in Sankt Petersburg kurz vor dem Shutdown

von Thomas Irmer
Heft 05/2020

Was wollen wir spielen?

Der Theaterkritiker Simon Strauß plädiert mit dem Band „Spielplan-Änderung!“ für eine Wiederentdeckung der Vielfalt des Dramatischen – abseits des Kanons

von Jakob Hayner
Heft 05/2020

Die Bühne geht ins Netz

Die Coronakrise beschleunigt die Digitalisierung im Theater – Ein Überblick über Tools, Formate und Probleme

von Tom Mustroph
Heft 05/2020

Die Weltkunstproduktion steht still

Programmdirektor Stefan Schmidtke über die Verschiebung des Festivals Theater der Welt im Gespräch mit Martin Krumbholz

von Stefan Schmidtke und Martin Krumbholz
Heft 05/2020

Festivals in Zeiten von Corona

Ein Überblick über Ausfälle und Alternativen (Stand 15. April 2020)

Heft 05/2020

Erste Hilfe?

Programme für freie Künstlerinnen und Künstler in der Coronakrise – Janina Benduski vom Bundesverband Freie Darstellende Künste im Gespräch mit Patrick Wildermann

von Patrick Wildermann und Janina Benduski
Heft 05/2020

Erste Hilfe? – Österreich

Programme für freie Künstlerinnen und Künstler in der Coronakrise

von Margarete Affenzeller
Heft 05/2020

Erste Hilfe? – Schweiz

Programme für freie Künstlerinnen und Künstler in der Coronakrise

von Dominique Spirgi
Heft 05/2020

House of Arts

Skadi Jennicke, Wiebke Puls und Sven Schlötcke über Machtmissbrauch an Theatern im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Christine Wahl

von Dorte Lena Eilers, Christine Wahl, Sven Schlötcke, Skadi Jennicke und Wiebke Puls
Heft 10/2020

Postheroische Führung

Der Coach Stefan Bartling über den notwendigen Kulturwandel am Theater im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Christine Wahl

von Dorte Lena Eilers, Christine Wahl und Stefan Bartling
Heft 10/2020

Thema: Martin Linzer Theaterpreis 2020

Laudatio auf das Schauspielhaus Bochum zur Verleihung des Martin Linzer Theaterpreises 2020

von Jakob Hayner
Heft 06/2020

Kristallisationspunkte des Künstlerischen

Was macht das Schauspielhaus Bochum und sein Ensemble so besonders? Der Intendant Johan Simons mit den beiden Schauspielstars Sandra Hüller und Jens Harzer im Gespräch mit Martin Krumbholz

von Johan Simons, Jens Harzer, Martin Krumbholz und Sandra Hüller
Heft 06/2020

Die Spieler

Divers, aber nicht divergent und in jeder Hinsicht außergewöhnlich – Das mit dem Martin Linzer Theaterpreis ausgezeichnete Ensemble des Schauspielhauses Bochum im Porträt

von Martin Krumbholz
Heft 06/2020

Thema: Postdramatisches Theater 2020

Debatte und Kritik

Zwanzig Jahre „Postdramatisches Theater“ von Hans-Thies Lehmann

von Jakob Hayner
Heft 01/2020

Moral, Politik, Theater

Ein Postskriptum

von Hans-Thies Lehmann
Heft 01/2020

Im Westen nichts Neues

Ein Symposium in Berlin feiert zwanzig Jahre „Postdramatisches Theater“ – und unterschlägt dabei den kritischen Diskurs

von Martin Müller
Heft 01/2020

Missglückter Theatersport

She She Pop und Gäste inszenieren am HAU – Hebbel am Ufer Berlin einen „Kanon“ des Postdramatischen – eine Forensik der Performance-Geschichte wurde es leider nicht

von Tom Mustroph
Heft 01/2020

thema: warum theater? 2020

Wie weiter?

Ein Plädoyer für die Erneuerung der Idee des Theaters

von Jakob Hayner
Heft 09/2020

„Im Theater kann ich unaufmerksam sein“

Stefan Kaegi denkt mit „Black Box“ in Stuttgart über das abwesende Theater nach – und verhilft ihm damit zu erstaunlicher Präsenz

von Christine Wahl
Heft 09/2020

Den Dissens fördern

Die Rolle des Theaters im Kampf gegen die neoliberale Hegemonie

von Chantal Mouffe
Heft 09/2020

Keine Garantie

Warum ich Theater mag

von Mårten Spångberg
Heft 09/2020

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Falk Richter

Falk Richter