Burning Issues meets Theatertreffen: Teilnehmer*innen gesucht

Vom 17. bis 19. Mai findet am letzten Wochenende des Theatertreffens die Veranstaltung Burning Issues meets Theatertreffen statt. Das Herzstück wird die Burning Issues Acaemy sein.

Burning Issues wurde 2018 von Nicola Bramkamp (ehemalige Schauspieldirektorin Theater Bonn, Dramaturgin) und Lisa Jopt (Schauspielerin, Initiatorin ensemble-netzwerk) ins Leben gerufen, um Frauen aus allen Arbeitsbereichen des Theaters ein Forum zu bieten, ihre "brennenden Themen" zu debattieren. Ausgangspunkt war dabei die von Staatsministerin  Monika Grütters initiierte Studie "Frauen in Kultur und Medien“, welche 2016 eine Bestandsaufnahme der Situation von Frauen in der Kulturbranche vornahm.

Die zweite Ausgabe von Burning Issues wird nun in größerem Stil und angebunden an das 56. Theatertreffen in Berlin stattfinden. Veranstalter ist das ensemble-netzwerk e.V., das sich seit 2016 deutschlandweit für die Verbesserung der Arbeitsverhältnisse in den Stadttheaterbetrieben einsetzt. (Weitere Informationen unter www.ensemble-netzwerk.de)

Burning Issues sucht aktuell nach Teilnehmer*innen, die im Rahmen dieser Veranstaltung einen Workshop, einen Vortrag oder eine Performance zu den aktuellen brennenden Themen des Theaters initiieren möchten.

Das Netzwerk trägt die Kosten für Anfahrt und Unterkunft, die Teilnahme wird mit einer Aufwandsentschädigung in Höhe von 200 € vergütet. Interessierte können sich mit einer kurzen Beschreibung ihrer Idee und einem Link zu Ihrer Vita bis zum 8. April unter burning.issues@ensemble-netzwerk.de bewerben.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/ausschreibung_strich_wettbewerb/burning_issues_meets_theatertreffen%3A_teilnehmer%2Ainnen_gesucht/komplett/