Leipziger Bewegungskunstpreis 2018: Nominierungen stehen fest

Die Nominierten für den Leipziger Bewegungskunstpreis 2018 stehen fest. Aus insgesamt 21 Einreichungen hat die Jury drei Inszenierungen ausgewählt, die am 1. und 2. Januar 2019 in Leipzig im Rahmen des Bewegungskunstfestivals zu sehen sein werden. Um den mit 5000 Euro dotierten Preis konkurrieren Larsen Sechert mit "Django – ein Cartoon-Western", das Akrobaten- und Choreografenduo Overhead Project mit ihrem Stück „Sourround“ sowie die Gruppe James & Priscilla mit dem Konzert-Theater „Unser großes Album elektrischer Tage“.

Der Bewegungskunstpreis wird seit 2005 verliehen und zeichnet jede Spielzeit herausragende Werke aus der freien Szene in Leipzig im Bereich Sprech- und Tanztheater/Performance aus.

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

3.


(-)

Cover Arbeitsbuch 14

Arbeitsbuch 14
tanz.de
Zeitgenössischer Tanz in Deutschland - Strukturen im Wandel - eine neue Wissenschaft

Print € 3,00

Alle

Sonderangebote

Alle

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Falk Richter

Falk Richter