Stipendium für junge Autor*innen vom Schauspielhaus Wien

Das Schauspielhaus Wien lädt zusammen mit der literar mechana junge Autor*innen dazu ein, sich mit einem Stückentwurf für das Hans-Gratzer-Stipendium 2019 zu bewerben. Dies beinhaltet die Ausarbeitung des Stoffes im Rahmen eines Workshops unter der Leitung des Dramatikers Nis-Momme Stockmann sowie die Präsentation der fertigen Texte im Schauspielhaus. Dem Sieger winkt ein Werkauftrag in Höhe von 5000 Euro sowie die Inszenierung des Textes in der Spielzeit 2019/20. Inhaltliche Vorgaben gibt es nicht, die Bewerbenden sollen ermutigt werden, „ungewöhnliche Themen und unerwartete Zugänge für ihre Stückentwürfe zu wählen.“

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Anarchie mit klaren Regeln

Mit dem Theater Arche eröffnet in Wien eine neue freie Bühne – das erste Stück „Anstoß“ von Jakub Kavin dreht sich um die Abgründe des Sportbusiness

Hacken für das Theater

Die CyberRäuber kreieren Hyperbühnen, in denen sich virtuelle und erweiterte Realität sowie künstliche Intelligenz mit konventionellem Theater verbinden

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

1.


(1.)

Cover BIN nicht IM ORKUS

BIN nicht IM ORKUS
Eine kurze Collage aus einem zerschnittenen Textbuch und sechs abgespielten Figuren

Print € 10,00

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann