1. Osnabrücker Dramatikerpreis

Thomas Köck wird ausgezeichnet

Thomas Köck wurde mit dem ersten Osnabrücker Dramatikerpreis für sein Stück „Jenseits von Fukuyama“, das am 17. Mai 2014 am Theater Osnabrück seine Uraufführung feiern wird, geehrt. Der Preis ist mit 6000 Euro dotiert.

Zwei weitere mit 1000 Euro dotierte Auszeichnungen wurden an Sascha Hargesheimer für sein Panorama einer untergehenden Stadt ‚in salz‘ und an Tobias Steinfeld für die Komödie ‚27 Monate‘ vergeben.

Der Osnabrücker Dramatikerpreis wurde dank des Engagements des Theatervereins Osnabrück e.V. initiiert, der den Wettbewerb in enger Zusammenarbeit mit dem Theater Osnabrück ausgeschrieben hat.

Quelle: Theater Osnabrück

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/1._osnabr%C3%BCcker_dramatikerpreis/komplett/