62. Hörspielpreis der Kriegsblinden

Ehrung für "Oops, Wrong Planet" von Gesine Schmidt

Die Dramaturgin und Autorin Gesine Schmidt erhielt am vergangenen Dienstag den 62. Hörspielpreis der Kriegsblinden für ihr Hörspiel "Oops, Wrong Planet", einer Produktion des Deutschlandfunk wie des WDR.
Darin wurden Gedanken und Textmaterial von Autisten vertont und mit artifizieller Sprache zu einem Radio-Kunstwerk komponiert. Ebenfalls nominiert waren "Menschliches Versagen" von Lukas Holliger (Produktion: SRF/SWR) und "Die verbotene Welt" von Frank Naumann (Produktion: SR/RBB). Der Preis wird vom Bund der Kriegsblinden e.V. sowie der Film- und Medienstiftung NRW ausgerichtet.

Gesine Schmidt, geboren 1966 in Köln, studierte Komparatistik und Theaterwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum. Im Anschluss arbeitete sie als Dramaturgin am Schauspiel Frankfurt, am Badischen Staatstheater Karlsruhe, am Berliner Ensemble, am Maxim Gorki Theater wie auch am Deutschen Theater Berlin. Derzeit lebt und arbeitet Gesine Schmidt als freie Autorin in Berlin.


Quelle: Film- und Medienstiftung NRW

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/62._h%C3%B6rspielpreis_der_kriegsblinden/komplett/