Amelie Deuflhard als Europäische Kulturmanagerin 2018 ausgezeichnet

Die Hamburger Kampnagel Intendantin Amelie Deuflhard wurde als Europäische Kulturmanagerin im Jahr 2018 geehrt. Die Auszeichnung wurde ihr im Rahmen des Europäischen Kulturmarken-Awards verliehen.

Ebenfalls nominiert waren Barrie Kosky, Intendant der Komischen Oper Berlin sowie die Intendantin des Berliner Maxim Gorki Theaters, Shermin Langhoff. Die Entscheidung für Amelie Deuflhard begründete die 39-köpfige Jury damit, dass sie während ihrer Zeit in Berlin und Hamburg ein weit umspannendes Netzwerk aus Künstlern, Kuratoren, Festivals, den Medien, Theatern, Förderern, und Wissenschaftlern aufgebaut habe, von dem der Sektor noch nachhaltig profitiere.

Amelie Deuflhard kommentierte die Auszeichnung mit einer gesellschaftspolitischen Stellungnahme im Kulturbetrieb:

„Es ist mir wichtig, europäische Künstler*innen global zu vernetzen. Gerade jetzt, wo Grenzen wieder geschlossen und Mauern gebaut werden, müssen wir als Kulturinstitution gegensteuern und uns öffnen. Auf Kampnagel zeigen wir internationale Produktionen, die die gesellschaftliche Realität in vielen Teilen der Welt abbilden und arbeiten permanent daran, ein diverses Publikum damit zu erreichen.“

Weitere Auszeichnungen erhielten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, das Faust-Festival München, die AVL Cultural Foundation, die Trier Tourismus und Marketing GmbH, die MUTIK gGmbH und die Bielefeld Marketing GmbH. Der Direktor der Internationalen Filmfestspiele Berlin, Dieter Kosslick, wurde für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/amelie_deuflhard_als_europ%C3%A4ische_kulturmanagerin_2018_ausgezeichnet/komplett/