Nestroypreise 2020 vergeben

Am 4. Oktober wurden im Wiener Prater und auf ORF III zum 21. Mal die Nestroypreise für die besten Leistungen der vergangenen Theatersaison in Österreich vergeben sowie die beste Aufführung im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.

Als beste Aufführung im deutschsprachigen Raum wurde in diesem Jahr die Inszenierung von Alexander Giesche „Der Mensch erscheint im Holzen“ am Schauspielhaus Zürich ausgezeichnet. Zur besten Schauspielerin wurde Caroline Peters in „Schwarzwasser“ von Elfriede Jelinek am Akademietheater Wien gekürt. Den Preis als besten Schauspieler gewann Franz Pätzold als Dionysos in „Die Bakchen“ von Euripides am Burgtheater. Christoph Marthaler erhält den Nestroypreis für sein Lebenswerk.

Mit dem Nestroypreis werden seit dem Jahr 2000 herausragende Leistungen an den Wiener und den anderen österreichischen Bühnen ausgezeichnet. Um darauf aufmerksam zu machen, dass sich das österreichische und speziell das Wiener Theater als Teil der deutschsprachigen Theaterwelt versteht, wird der Preis für die „Beste Aufführung“ überregional vergeben.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/auszeichnung/nestroypreise_2020_vergeben/komplett/