Start der 3. Edition des Förderprogramms Zirkus ON

Das Förderprogramm Zirkus ON, das 2018 vom Bundesverband Zeitgenössischer Zirkus e.V. (BUZZ) ins Leben gerufen wurde, startet in eine neue Edition. Zirkus ON soll dabei helfen, die Qualität und die Sichtbarkeit von zeitgenössischen Zirkusproduktionen zu steigern und damit die Chancen und Perspektiven für eine professionelle Anbindung in Deutschland zu vergrößern. Die Jury wählte aus 25 eingereichten Bewerbungen drei Projekte aus, die nun zwei Jahre lang finanziell und künstlerisch unterstützt werden. Kriterien waren laut Pressemitteilung des Bundesverbands unter anderem Innovation, Qualität, Originalität und Einzigartigkeit.

Die ausgewählten Künstler*innen sind Kathrin Wagner aus Berlin mit ihrem Projekt „I was told“, einem Ineinandergreifen von Ringjonglage und Slam Poetry, in dem sie unter anderem Erfahrungen mit Sexismus inner- und außerhalb der Zirkuswelt thematisiert. Des Weiteren das Duo Hippana Theatre & Maleta Company, bestehend aus den Jongleuren Jonas Schiffauer und Alex Allison aus Köln, das sich in ihrem Projekt „Runners“ gemeinsam mit dem Musiker Moises Más Garcia mit der realen und der gefühlten Geschwindigkeit unserer Zeit auseinandersetzt. Außerdem die Akrobat*innen Xenia Bannuscher und Dries Vanwalle aus Münchberg, die unter dem Namen Sinking Sideways in ihrem Projekt „René“ einen kontinuierlichen Rhythmus mit ihren Körpern kreieren.

Jurymitglied und Pressesprecher des Tollhaus Karlsruhe Johannes Frisch geht von einer positiven Veränderung im zeitgenössischen Zirkus aus: „Der Jury ist es in diesem Jahr nicht leicht gefallen, sich bei der Auswahl der Stipendiat*innen auf drei Projekte zu begrenzen. Es ist deutlich erkennbar, dass sich in Deutschland eine zunehmende Fülle ambitionierter und qualitativ vielversprechender Projekte anbahnt. […] Wir jedenfalls hatten bei der intensiven Durchsicht der höchst unterschiedlichen Anträge viel Freude und prophezeien dem zeitgenössischen Zirkus in Deutschland eine bunte Zukunft voller Strahlkraft.“ Das Förderprogramm ist bereits am 24.02.2021 gestartet und verfolgt das Ziel, die drei Projekte innerhalb der nächsten zwei Jahre auf die Bühne zu bringen.

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Umzug als Chance

Überlegungen zur neuen Präsentation der Puppentheatersammlung Dresden

Kommt näher

Warum die Kritik an „kultureller Aneignung“ in Aberwitz verdampft

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker