Theater der Zeit startet Digitaloffensive

Der Verlag Theater der Zeit hat seine lang vorbereitete Digitalstrategie jetzt in die Tat umgesetzt. Dabei setzt er auf die Präsentation seiner Printinhalte im Internet und weniger auf die Erstellung neuer, originärer Webinhalte. "Die Qualität unserer Inhalte hat bei uns höchste Priorität. Bis ein Text in unserem Verlag publiziert wird, muss er mehrere Phasen der Qualitätsprüfung von Redaktion, Lektorat und Korrektorat durchlaufen.", sagt Geschäftsführer Paul Tischler. Jährlich veröffentlicht Theater der Zeit ca. 40 Bücher und 20 Zeitschriftenausgaben, aus denen nun, im neugestalteten Onlineauftritt ausgewählte Textbeiträge in voller Länge nachzulesen sind.

Für die Monatszeitschrift Theater der Zeit können digitale Tages- oder Jahreszugänge erworben werden, mit denen die vollständigen Ausgaben gelesen, kommentiert und über soziale Netzwerke geteilt werden können. Das gesamte Archiv der Zeitschrift (Einzelausgaben seit Juni 1946) steht als eMagazin im PDF-Format zur Verfügung. Für Tablets und Smartphones gibt es eine App, die für iOS, Amazon und Android entwickelt wurde und somit auf den meisten Geräten funktionieren dürfte. 

Auch im Buchprogramm des Verlags werden immer mehr eBooks angeboten. Beim Digitalvertrieb kooperiert Theater der Zeit mit der Verlagsauslieferung "bookwire", die seine eBooks im In- und Ausland anbietet.

Besonders nützlich ist die gegenseitige Verlinkung und Verknüpfung von Online-Inhalten. So sind beispielsweise Interviews oder Kritiken aus dem Heft mit Spielstätten, Regisseuren, Autoren, Theater-News, Premieren und Themen verknüpft. "Die substanziellen Printinhalte bilden die Basis", so Paul Tischler, "und schaffen durch interaktive Möglichkeiten des Web ein unverzichtbares Recherchetool für Theaterthemen."

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Technik in Frauenhänden

Das feministische Performancekollektiv Swoosh Lieu feiert die Produktionsmaschine Theater mit all ihren Störungen

Das Kolloquium von Äschnapur

München feiert fünfzig Jahre proT – doch statt eines Symposiums hätte man lieber ein neues Werk von Alexeij Sagerer gesehen

Die Aristokraten

für die hoffnungsloseste aller Romantikerinnen Personen Sascha ist jungSchura ist…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Generation X, Y oder Z?

Generation X, Y oder Z?
Theater für junges Publikum zwischen Last des Erbes und Lust auf Zukunft

- 58%

Print € 4,00 € 9,50

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner