André Bücker wird Intendant in Augsburg

Nach fünf Jahren als Generalintendant am Anhaltischen Theater in Dessau wechselt André Bücker 2017 an das Theater Augsburg und wird somit Nachfolger von Juliane Votteler, die 10 Jahre lang das Amt der Intendantin inne hatte.

Es ist das erste Mal, dass in der Stadt eine Person das Stadttheater übernimmt, die bereits in einer anderen Stadt ein Theater führte. Nach Bückers Aussagen, wurde sein Vertrag in Dessau nicht verlängert, weil man ihn dort nicht mehr wollte.

Bücker ist kein Unbekannter in Bayern, denn er doziert an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Fakultät für Theaterwissenschaft/Weiterbildung Theater- und Musikmanagement). Der 46-Jährige studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften, Geschichte und Philosophie in Bochum. Seit 1995 ist er als Regisseur tätig.

Er ist als Kämpfer bekannt, erst vor kurzem legte er sich mit Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) an. Dieser hatte den Landeszuschuss für das Dessauer Stadttheater von 8,1 Millionen auf 5,3 Millionen Euro reduziert und wollte den Dessauern Bürgern das Schauspiel und das Ballett ausreden. André Bücker hielt dagegen.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/andr%C3%A9_b%C3%BCcker_wird_intendant_in_augsburg/komplett/