Das Ballett wird vierte Sparte des Hauses am Staatstheater Cottbus

Am 29.11. hat der Stiftungsrat der Brandenburgischen Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) Dirk Neumann als Direktor der neuen Ballett-Sparte am Staatstheater Cottbus berufen. Neumann, der schon seit 2006 am Staatstheater als Ballettmeister tätig war, leitet nun das einzige theatereigene Ballettensemble im Land Brandenburg, das fortan die drei bestehenden Sparten Musiktheater, Philharmonisches Orchester und Schauspiel ergänzt.

Dr. René Serge Mund, Intendant des Staatstheaters Cottbus, ist sich sicher, dass „die Sparte Ballett eine sichere Grundlage dafür bietet, die äußerst erfolgreiche künstlerische Arbeit der Tänzerinnen und Tänzer des Staatstheaters fortzusetzen. Sie ist die Basis für weitere eigenständige Projekte, für eine gedeihliche Entwicklung des Ensembles und für eine gute Partnerschaft mit den anderen Sparten am Haus.“

Das Ballett eröffnete im September 2018 im Großen Haus mit der Uraufführung „Alice im Wunderland“ in der Choreografie von Torsten Händler. Die Deutsche Erstaufführung von „Casanova“ von Mauro de Candia findet im April 2019 statt.

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Der Raum spielt

Dies ist ein Buch über Raum. Über Räume, die Mark Lammert auf Bühnen entwickelt. Das…

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler