Intendanz von Joachim Klement am Staatsschauspiel Dresden verlängert

Der Vertrag von Joachim Klement, Intendant des Staatsschauspiels Dresden, wurde um weitere fünf Jahre verlängert. Er hatte die Intendanz zum 1. August 2017 übernommen.

Klement arbeitete bereits als Chefdramaturg am Nationaltheater Mannheim, am Bremer Theater und am Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit der Spielzeit 2010/2011 war er Generalintendant am Staatstheater Braunschweig bevor er 2017 an das Staatsschauspiel Dresden wechselte.

Die Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch begründete die Verlängerung: „Joachim Klement ist es nicht nur gelungen, an die Erfolge der Vorgängerintendanz anzuknüpfen. Vielmehr hat er den Ruf des Staatsschauspiels Dresden in der deutschsprachigen Theaterlandschaft weiter gefestigt und ausgebaut. Davon zeugen allein schon die Einladungen verschiedener Produktionen zu namhaften Theaterfestspielen bereits im zweiten Jahr seiner Intendanz.“

Mit „Das große Heft“ und „Erniedrigte und Beleidigte“ wurden 2019 zwei Produktionen des Staatsschauspiels Dresden zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Er freue sich auf die Herausforderungen und kreativen Möglichkeiten der kommenden Spielzeiten, so Joachim Klement. „Die vergangene Spielzeit wurde durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie jäh unterbrochen und stellte uns alle vor Herausforderungen, die wir uns vorher nicht hätten vorstellen können. Umso mehr freuen wir uns nun auf die Spielzeiten, die vor uns liegen – wir haben uns viel vorgenommen! Ich freue mich sehr, dass der Freistaat Sachsen mir die Verantwortung für das Staatsschauspiel Dresden für fünf weitere Spielzeiten übergibt, einem Haus, das für die Stadt und die Region ein zentraler kultureller Ort der Begegnung ist.“

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Es werde Licht!

Die Münchner Künstlerin Miriam Ferstl fotografiert Kronleuchter in Kirchen und Theatern – und öffnet damit den Blick auf verborgene Verbindungen zwischen Spiritualität, Kunst und Naturwissenschaft

Der Sound der Algorithmen

Der Komponist Óscar Escudero, die Komponistin Sara Glojnarić, die Musikwissenschaftlerin Marie-Anne Kohl sowie der Sounddesigner Richard Janssen im Gespräch über Talentshows, Hubba-Bubba-Opern und den

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler