Kapitel Seite
Kapitel Seite

Politik (in) der Kunst

Prinzip Krise

Pavol Liska und Kelly Copper (Nature Theater of Oklahoma) im Gespräch mit Nikolaus Müller-Schöll und André Schallenberg

von Nikolaus Müller-Schöll, André Schallenberg und Nature Theater of Oklahoma
Seite 10

Scheitern

von Robin Arthur
Seite 21

High Hopes

von Jasna Žmak und Reinhard Strobl
Seite 25

Das fehlende Volk, die Politik und die Ästhetik der Medien

Am Beispiel von Dogville (2003) und The Wire (2002 – 2008)

von Astrid Deuber-Mankowsky
Seite 28

Der Armut Raum geben

Politische Themen und das Politikum der Aufführung am Beispiel Robyn Orlins

von Sebastian Blasius
Seite 41

Politik des Zuschauens

Anmerkungen zu Meg Stuarts No Longer Readymade

von Rudi Laermans
Seite 43

Res Publica – Standard sava bread stuffed with three layers of colored plaster

von Ivona Šijakovic
Seite 54

Interventionen – Kunst und (subversive) Aktionen

Auf der Suche nach dem verlorenen Politicum

Oder: Das politische Ereignis im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit

von Sergej Romashko
Seite 56

Empty Zones

Politiken der Nullifikation im Moskauer Konzeptualismus und ihr Einfluss auf aktuelle politische Aktionskunst

von André Schallenberg
Seite 65

Nimm den Spaß zwischen die Beine

Oder: Wie man nicht so tut, als mache man Politik

von John Jordan
Seite 78

Künstlerische Mittel ohne Zweck

von Maximilian Haas
Seite 86

Protestvorstellungen

von Mahmoud Shalaby
Seite 88

Ein Ausflug in die „Realität“ des politischen Widerstandes?

Die partizipative Fahrradintervention FLOOD von Labofii

von Ute Bansemir
Seite 91

Konfigurationen – Politiken des Raumes

Die Ordnung der (nicht) Orte

Kampnagel und Kreativwirtschaft

von Jasmin Stommel
Seite 93

Fotostrecke

von Jasmin Stommel, Ute Bansemir, Ivona Šijakovic, Anne-Friné Steiger, Carolin Christa, Sophia Guttenhöfer, Regina Rossi und Anne-Katherine Münnich
Seite 96

Übersehene Räume. Städtische Konfigurationen

von Ulrike Haß
Seite 105

Tanzen im Gefüge der Interessen

Eine Untersuchung von Bewegung im öffentlichen Raum

von - Kollektiv Bauchladen Monopol
Seite 122

Überschreitungen – Politiken (in) der Institution

Über das Koratieren des Politischen im Theater

von Amelie Deuflhard
Seite 124

Das Fehlen einer gemeinsamen Sprache

Zum Verhältnis von Theorie und Praxis (des Theaters)

von Anneka Esch-van Kan
Seite 127

Anything Goes

Ein Einwurf zum Potential der Performing Arts für politische Projekte

von Matthias von Hartz
Seite 129

Subversion des Festivalgedankens: Realität oder Illusion?

von Nina Jan
Seite 134

Jenseits des Spektakels

Vom postdramatischen Politischen zum postspektakulären Politischen

von André Eiermann
Seite 136

Nach dem Spektakulären

von Big Art Group
Seite 149

Bildspektakel und Geschlechtshybride

von Sanna Albjørk
Seite 153

Ihre Anwesenheit ist erforderlich

Über das Herstellen von Bildern

von Krystian Lada
Seite 155

Ein anderes Subjekt des Politischen

Theaterkörper

von Jean-Luc Nancy
Seite 158

Von der ontologischen Differenz zum Theater

Ein Kommentar zum Beitrag von Jean-Luc Nancy

von Marita Tatari
Seite 172

Das herausgeforderte Subjekt

Notizen zu deufert&plischkes Anarchiv#2: second hand

von Mayte Zimmermann
Seite 176

Subversion des Namens, Erscheinen des Subjekts

Zur Frage des Politischen im zeitgenössischen Tanz

von Jurga Imbrasaite
Seite 186

Der „Chor der Komödie“

Zur Wiederkehr des Harlekins im Theater der Gegenwart

von Nikolaus Müller-Schöll
Seite 189

Autorinnen und Autoren