- Anzeige -

Protagonisten

Drei Mal Tod

Žižeks „Die drei Leben der Antigone“ in der Regie von Felix Ensslin

von

Damit ist der Rahmen für Slavoj Žižeks Gedankenspiel gesetzt, in dem er dem Verlauf der Ereignisse bei Sophokles zwei andere, denkbare Varianten zur Seite stellt. In der einen beweist Kreon Mäßigung und begnadigt Antigone rechtzeitig. Doch das bringt das patriotisch aufgepeitschte Volk von Theben derart in Rage, dass es den Königspalast stürmt und Kreon und seinen Sohn Haimon ermordet. In der zweiten reißt der Chor die Macht an sich, verhaftet Antigone ebenso wie den König und verurteilt beide zum Tode. Das Volk wendet sich gegen die Elite, der es so lange gefolgt ist, und ruft die Herrschaft der Gemeinschaft aus. Am Ende sollen alle im Publikum für sich entscheiden, welche der drei Antigone-Versionen die beste ist, welche Vorbild für das eigene Handeln und Streben sein könnte.

Es ist ein hintersinniges Spiel, das Žižek mit den Zuschauerinnen und Zuschauern treibt, eines mit gezinkten Karten. Denn der Preis der Demokratie ist der Tod der vormals herrschenden Klasse. Welche Entscheidung auch fällt, immer wird Blut fließen, und diese bittere Erkenntnis verdrängen wir nur zu gern. Kategorien wie Täter und Opfer verwischen. Mit den Mechanismen der Verdrängungen spielen wiederum Felix Ensslin und sein zehnköpfiges Ensemble. Wenn das Lehrstück zur Revue wird und der philosophische Disput über die Wege des menschlichen Schicksals zum Pitch für HBO oder Netflix, zeigt eine Gesellschaft ihr Gesicht, die sich noch zu Tode amüsieren wird. Die Konsequenzen unserer Handlungen lassen sich so nicht bannen. Sie holen uns immer ein. //

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Verschlungen vom Theater

André Kaczmarczyk rockt als Schauspieler und Regisseur das Düsseldorfer Schauspielhaus. Seit Neuestem ist er auch Fernsehkommissar im „Polizeiruf 110“ in Frankfurt (Oder)

Die Kunst der Fuge

Die Kosten für die Sanierung der Berliner Staatsoper Unter den Linden explodieren. Die Geschichte eines Politikversagens

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

- Anzeige -

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter