Der Künstlerinnenpreis 2019 geht an die Dramaturginnen Carena Schlewitt und Patricia Nickel-Dönicke

Der mit 15 000 Euro dotierte Künstlerinnenpreis Nordrhein-Westfalen wird für „beispielhaftes Engagement und künstlerische Impulse in den Darstellenden Künsten“ verliehen. Carena Schlewitt erhält den Hauptpreis in Höhe von 10 000 Euro und Patricia Nickel-Dönicke den Förderpreis in Höhe von 5000 Euro.

Der Künstlerinnenpreis wird seit 1996 jährlich, dieses Jahr am 23. November im Schauspiel Köln, von der Landesregierung vergeben. Ziel sei es, die öffentliche Präsenz von Künstlerinnen in den unterschiedlichen Sparten zu stärken. Das Juryverfahren sowie die Preisverleihung werden vom Frauenkultur-büro Nordrhein-Westfalen organisiert und durchgeführt.

Carena Schlewitt (1961 in Leipzig geboren) ist seit der Spielzeit 2018/19 Intendantin des Europäischen Zentrums der Künste Hellerau. Sie studierte Theaterwissenschaft an der Humboldt Universität Berlin und wirkte als Dramaturgin und Kuratorin an verschiedenen freien Produktionshäusern (Podewil Berlin; FFT Düsseldorf; HAU Berlin) und bei internationalen Festivals (Theater der Welt; HAU Berlin). Schwerpunkte ihrer Arbeit waren unter anderem die Transformationsprozesse in Ostdeutschland, Osteuropa und China. Sie war in diversen Jurys tätig, zurzeit ist sie Mitglied der Fachkommission der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia. Von 2008 bis 2018 war sie Künstlerische Leiterin der Kaserne Basel und von 2012 bis 2018 zusätzlich des internationalen Theaterfestivals Basel.

Patricia Nickel-Dönicke ist zurzeit Chefdramaturgin des Theaters Oberhausen. Die gebürtige Potsdamerin studierte Neuere deutsche Literatur & Medien sowie Politikwissenschaften in Marburg und Dramaturgie in Frankfurt/ Main, wonach sie als Dramaturgin an den Theatern Osnabrück, Halle, Heidelberg und Mainz arbeitete. 2017 wurde sie Chefdramaturgin in Oberhausen. Autorenförderung und Gegenwartsdramatik bilden einen besonderen Schwerpunkt ihrer Arbeit. Sie erhielt für ihre Arbeit bereits den Preis der Deutschen Theaterverlage zur Förderung der Sprech- und Musikdramatik. 2021 übernimmt Nickel-Dönicke die Schauspieldirektion am Theater Luzern.

Carena Schlewitts Werdegang, ihre künstlerische Arbeit und impulsgebende Ausstrahlung verkörpere, so die Jury, in herausragender Weise die ganze Breite des heutigen Berufsbildes Dramaturgie. Schlewitt hätte früh auch auf internationale Kooperationen und interdisziplinäre Projekte gesetzt und die Neugründung von Institutionen mit ausgeprägtem Gespür für gesellschaftliche Prozesse gestaltet. Darüber hinaus agiere sie mit großem Geschick als Vermittlerin zwischen Kunst und Publikum, Kulturbetrieb und Politik.

„Die beiden Dramaturginnen Carena Schlewitt und Patricia Nickel-Dönicke wirken in den Theaterhäusern in Dresden und Oberhausen mit beispielhaftem Engagement für die Darstellenden Künste und setzen mit ihrer Arbeit wichtige künstlerische Impulse. Ich gratuliere den beiden Preisträgerinnen sehr herzlich zur Auszeichnung“, so NRW-Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen.

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Deutsch-deutsche Asymmetrien

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, über die Erfindung des Ostdeutschen und koloniale Aspekte der Wiedervereinigung im Gespräch mit Anja Nioduschewski

Stille Erosion

Der Autor Lukas Rietzschel über die Theateradaption seines Romans „Mit der Faust in die Welt schlagen“ im Gespräch mit Anja Nioduschewski

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

1.


(-)

Cover BIN nicht IM ORKUS

BIN nicht IM ORKUS
Eine kurze Collage aus einem zerschnittenen Textbuch und sechs abgespielten Figuren

Print € 10,00

Alle

Sonderangebote

Cover Generation X, Y oder Z?

Generation X, Y oder Z?
Theater für junges Publikum zwischen Last des Erbes und Lust auf Zukunft

- 58%

Print € 4,00 € 9,50

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann