Großer Kunstpreis Berlin für Annett Gröschner

Die Akademie der Künste Berlin hat die Schriftstellerin und Journalistin Annett Gröschner mit dem Großen Kunstpreis Berlin 2021 ausgezeichnet. Der Preis ist mit 15.000 Euro dotiert.

„Ob es Berliner Wasserstraßen sind oder die Berliner Frauenbewegung in Ost und West, ob es um Berlin zu Zeiten der Cholera und Hegels Todesumstände geht, um die Linie IV oder Kleingartenkolonie Parzelle Paradies – Annett Gröschner ist eine unermüdliche Chronistin der Stadt, ihrer Geschichte, ihrer Veränderung und natürlich ihrer Bewohner:innen. Sie ist Flaneurin und wandelndes Stadtarchiv gleichermaßen und verbindet in ihren Texten literarische, soziologische und historische Herangehensweisen. Es handelt sich um dichte Beschreibung im besten Sinne. Ihr literarischer Blick hat eine menschenfreundliche Schärfe, der die Stadt und alles, was sich in ihr bewegt, klarer, komplizierter und kontrastreicher herausstellt“ schreibt Monika Rinck in der Jurybegründung.

Annett Gröschner wurde 1964 in Magdeburg geboren, studierte Germanistik in Berlin und Paris und ist als Schriftstellerin, Journalistin, Dozentin und Performerin tätig. Seit 1983 lebt sie in Berlin. Von 2009 bis 2012 unterrichtete sie als Dozentin für besondere Aufgaben am Institut für literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft an der Universität Hildesheim und von 2015 bis 2017 als Gastprofessorin für Kulturjournalismus an der Universität der Künste Berlin. Seit 1994 ist sie an zahlreichen Forschungs-, Buch- und Ausstellungsprojekten beteiligt, u. a. mit dem Fotografen Arwed Messmer. Zuletzt erschien von ihr Berliner Bürger*Stuben. Palimpseste und Geschichten (2020), in dem sich die Autorin den rasanten Veränderungen der Hauptstadt Berlin, dem Prenzlauer Berg sowie dem Brandenburger Umland widmet.

In welcher Form die Preisverleihung am 18. März 2021 stattfinden wird, ist bislang unklar.

- Anzeige -

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Kommt näher

Warum die Kritik an „kultureller Aneignung“ in Aberwitz verdampft

Umzug als Chance

Überlegungen zur neuen Präsentation der Puppentheatersammlung Dresden

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Neu:Markt

Neu:Markt
Arbeitsbuch zum Theater Neumarkt Zürich

- 83%

Print € 3,00 € 18,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler