Burgschauspieler Ignaz Kirchner verstorben

Ignaz Kirchner ist am 26. September nach langer Krankheit verstorben. Kirchner wurde 1946 in Wuppertal geboren und machte erst eine Ausbildung zum Buchhändler, bevor er Schauspieler wurde. Nach Stationen an der Volksbühne Berlin, Schauspielhaus Stuttgart, Schauspiel Bremen sowie den Münchner Kammerspielen, kam er 1987 an das Wiener Burgtheater. Dort arbeitete er mit zahlreichen großen Regisseuren zusammen, wie zum Beispiel Peter Zadek, Falk Richter, Frank Castorf und Herbert Fritsch.

Neben der Arbeit mit bekannten Namen auf großer Bühne begeisterte sich der Kammerschauspieler auch immer für die Arbeit mit jungen Regisseur*innen in kleineren Spielstätten, wo er einige große Soloabende auf die Bühnen brachte. Auch am Deutschen Theater Berlin und am Thalia Theater Hamburg konnte man ihn sehen sowie in Filmen von Detlev Buck, Leander Haußmann und Michael Verhoeven unter anderem. Ignaz Kirchner wurde 1991 und 1998 von „Theater heute“ gemeinsam mit seinem Bühnenpartner Gert Voss zum Schauspieler des Jahres gewählt. Außerdem war er Träger der Kainz-Medaille und Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/nachruf/burgschauspieler_ignaz_kirchner_verstorben/komplett/