DDR-Autor Benito Wogatzki mit 83 Jahren verstorben

Der brandenburgische Autor Benito Wogatzki ist vor zwei Wochen im Alter von 83 Jahren verstorben. Er schrieb Prosa sowie Hörfunk- und Fernsehdrehbücher.

In der DDR erlangte er größere Bekanntheit durch seine Romane „Romanze mit Amélie” und „Narrenfell”. Seine Arbeit für das Fernsehen, die er seit den Sechzigern für den Deutschen Fernsehfunk leistete, setzte er in der wiedervereinigten Bundesrepublik fort, mit zahlreichen Serienskripten für die Sender ZDF, RTL und SAT.1.

Für sein künstlerisches Schaffen wurde Wogatzki 1967 mit dem Lessing-Preis und 1982 mit dem Nationalpreis der DDR für Kunst und Literatur ausgezeichnet. Von 1969 bis 1991 war er Mitglied der Akademie der Künste, wo er die Literatur- und Sachpflege betreute.

Weiterführende Links

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Gegen rechte Normalisierung

Die Sozialwissenschaftlerin Esra Küçük und der Regisseur Milo Rau über Theater in Zeiten rechter Gewaltpolitik im Gespräch mit Dorte Lena Eilers und Anja Nioduschewski

Leben, nicht verzweifeln!

Die Berliner Schauspielerin Vidina Popov kann über furchtbare Dinge lachen und wirft sich mit Wucht ins Unbekannte

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels