Dramatiker Lars Norén verstorben

Der schwedische Dramatiker, Theaterregisseur und Schriftsteller Lars Norén ist an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung im Alter von 76 Jahren gestorben. Dies bestätigte eine Sprecherin des Albert Bonniers Verlag in Stockholm. Norén wurde 1944 in Stockholm geboren, begann seine Laufbahn als Lyriker und galt schließlich als einer der bedeutendsten Dramatiker des schwedischen Gegenwartstheaters. Sein erster Gedichtband erschien 1963, sein erstes Theaterstück „Der Fürstenlecker“ 1972. Von 1999 war er Regisseur und bis 2005 Intendant des Stockholmer Riksteatern. Von 2009 bis 2011 war er zusammen mit Ulrika Josephsson Künstlerischer Leiter des Folksteatern Göteborg. Seine letzten in deutscher Sprache erschienenen Stücke sind „20. November“ (2007) und „Liebesspiel“ (2012).

In seinen Werken setze sich Norén stets mit den Verliereren der Gesellschaft und den Abgründen zwischenmenschlicher Beziehungen auseinander. Insgesamt schrieb er über hundert Theaterstücke und wurde mehrfach ausgezeichnet, u. a.mit dem in Schweden renommierten Pilotpriset, dem Dramatikerpreis der Nordischen Theaterunion und dem Nordischen Preis der Schwedischen Akademie. In Deutschland war Norén u. a. durch die Zusammenarbeit mit Thomas Ostermeier bekannt, der seine Intendanz an der Schaubühne Berlin mit der Inszenierung von Noréns „Personenkreis 3.1“ eröffnete. 2010 folgte das Stück „Dämonen“ ebenfalls in der Inszenerierung von Ostermeier.

„Er war unser größter Dramatiker nach Strindberg“, beschreibt es Björn Wiman, Der Kulturchef der Tageszeitung Dagens Nyheter.

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Es werde Licht!

Die Münchner Künstlerin Miriam Ferstl fotografiert Kronleuchter in Kirchen und Theatern – und öffnet damit den Blick auf verborgene Verbindungen zwischen Spiritualität, Kunst und Naturwissenschaft

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Heinz Klevenow ist tot

In der Nacht zum 4. März 2021 verstarb nach kurzer, schwerer Krankheit der Schauspieler,…

Neuerscheinungen

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Generation X, Y oder Z?

Generation X, Y oder Z?
Theater für junges Publikum zwischen Last des Erbes und Lust auf Zukunft

- 58%

Print € 4,00 € 9,50

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach