Kurator Okwui Enwezor verstorben

Der frühere künstlerische Leiter des Haus der Kunst in München Okwui Enwezor ist im Alter von 55 Jahren verstorben. Er war eine der herausragenden Persönlichkeiten der internationalen Kunstszene, leitete u.a. die 11. Documenta in Kassel, kuratierte Biennalen in Johannesburg, Venedig und Sevilla und hat ab 2011 den Posten des Museumsleiters im Haus der Kunst nach Chris Decron übernommen. Krankheitsbedingt legte er im vergangenen Juni sein Posten nieder.

Am Münchner Haus der Kunst kuratierte Enwezor 2016/2017 die große Ausstellung „Radically Simple“ zum Werk des burkinischen Architekten Francis Kéré, der das Operndorf von Christoph Schlingensief nahe Ouagadougou in Burkina Faso sowie für die Berliner Volksbühne unter Intendanz von Chris Dercon ein mobiles Satellitentheater im Tempelhofer Hangar entworfen hatte. Enwezor initiierte ein Solidaritätsbrief internationaler Kulturschaffender zur Unterstützung Chris Dercon.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/nachruf/kurator_okwui_enwezor_verstorben/komplett/