Präsidentin des Deutschen Bühnenvereins verstorben

Barbara Kisseler, die Präsidentin des Deutschen Bühnenvereins und Kultursenatorin in Hamburg, ist nach schwerer Krankheit im Alter von 67 Jahren verstorben.  Das teilen der Hamburger Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und der Deutsche Kulturrat mit.

Kisseler wurde 1949 in Asperden am Niederrhein geboren und studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Germanistik und Pädagogik in Köln. Nach ihrem Studium leitete sie zunächst in Hilden und anschließend in Düsseldorf das Kulturamt. 1993 wurde die parteilose Politikerin zur Abteilungsleiterin für Kultur im niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur berufen. 2003 wechselte sie nach Berlin, wo sie zunächst den Posten der Staatssekretärin für Kultur innehatte, bevor sie 2006 als erste Frau an die Spitze der Berliner Senatskanzlei trat. Seit 2011 leitete sie die Hamburger Kulturbehörde.

Erst im Sommer 2015 wurde sie als an die Spitze des Deutschen Bühnenvereins gewählt und war damit die erste Frau in dieser Position.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/nachruf/pr%C3%A4sidentin_des_deutschen_b%C3%BChnenvereins_verstorben/komplett/