Regisseur Florian Flicker verstorben

Er wurde 49 Jahre alt

Der österreichische Filmregisseur Florian Flicker ist nach kurzer, schwerer Krebserkrankung am 23.8.14 im Alter von 49 Jahren in Wien gestorben.

In Salzburg geboren, war Flicker nach Arbeiten an Experimentalfilmen, Spielfilmen und Dokumentationen besonders für seinen Film „Der Überfall“ (2000) bekannt geworden. Zuletzt war der Spielfilm „Grenzgänger“ (2012) im Kino zu sehen gewesen, für den Flicker 2013 drei Österreichische Filmpreise erhielt. Darüber hinaus wurde er dieses Jahr mit dem Österreichischen Kunstpreis in der Kategorie Film ausgezeichnet, welcher im Januar 2015 posthum verliehen werden soll.

Neben seiner Tätigkeit als Filmregisseur, arbeitete Flicker auch mehrfach am Schauspielhaus Wien. 2008 inszenierte er den Monolog „Juli“ von Iwan Wyrypajew und eine Folge der Theaterserie „Die Strudlhofstiege“ nach Heimito von Doderer. Andreas Beck, künstlerischer Leiter und Geschäftsführer des Schauspielhauses Wien, äußerte sich betroffen zu Flickers Tod: „Mit ihm verlieren wir nicht nur einen wunderbaren, feinfühligen Künstler, sondern auch einen klugen, hochsensiblen Menschen, dessen Perspektive uns schmerzlich fehlen wird.“

Quelle: diepresse / PM Schauspielhaus Wien

Meistgelesene Beiträge

Alle

auf theaterderzeit.de

Amüsement und Skandal

Das diesjährige Augsburger Brecht-Festival unter der neuen Intendanz von Patrick Wengenroth

Brauchse Jobb?

Das Favoriten-Festival 2020 in Dortmund zeigt die Lichtund Schattenseiten von bezahlter und unbezahlter Arbeit

Deutsch-deutsche Asymmetrien

Thomas Krüger, Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung, über die Erfindung des Ostdeutschen und koloniale Aspekte der Wiedervereinigung im Gespräch mit Anja Nioduschewski

Theater-News

Alle

auf theaterderzeit.de

Neuerscheinungen

Cover Scène 22

Scène 22
Neue französischsprachige Theaterstücke

Print € 22,00

Alle

Bestseller

Alle

Sonderangebote

Cover Volksbühne

Volksbühne
Frank Castorf - Intendanz

- 56%

Print € 8,00 € 18,00

Cover Theater HORA

Theater HORA
Der einzige Unterschied zwischen uns und Salvador Dalí ist, dass wir nicht Dalí sind

- 48%

Print € 25,00 € 48,00

Alle

Autorinnen und Autoren des Verlags

A - Z

Bild von Christine Wahl

Christine Wahl

Bild von Kathrin Röggla

Kathrin Röggla

Bild von Etel Adnan

Etel Adnan

Bild von Sasha Marianna Salzmann

Sasha Marianna Salzmann

Bild von Dirk Baecker

Dirk Baecker

Bild von Michael Schindhelm

Michael Schindhelm

Bild von Gunnar Decker

Gunnar Decker

Bild von Josef Bierbichler

Josef Bierbichler

Bild von Ralph Hammerthaler

Ralph Hammerthaler

Bild von Heiner Goebbels

Heiner Goebbels

Bild von Joachim Fiebach

Joachim Fiebach

Bild von Friedrich Dieckmann

Friedrich Dieckmann

Bild von Dorte Lena Eilers

Dorte Lena Eilers

Bild von Hans-Thies Lehmann

Hans-Thies Lehmann

Bild von Bernd Stegemann

Bernd Stegemann

Bild von Nis-Momme Stockmann

Nis-Momme Stockmann

Bild von Lutz Hübner

Lutz Hübner

Bild von Milo Rau

Milo Rau

Bild von Falk Richter

Falk Richter

Bild von Wolfgang Engler

Wolfgang Engler