Schauspieler Traugott Buhre verstorben

Der Schauspieler Traugott Buhre ist tot. Er starb in der Nacht auf Sonntag im Alter von 80 Jahren nach schwerer Krankheit, wie ein Sprecher der RuhrTriennale am Montag in Gelsenkirchen mitteilte.

Nach seinen Angaben war die RuhrTriennale von der Familie Buhre gebeten worden, den Tod des Schauspielers publik zu machen. An welcher Krankheit und an welchem Ort Buhre starb, konnte der Sprecher nicht sagen.

Bereits vor zwei Wochen hatte Buhre aus gesundheitlichen Gründen eine Lesung sowie seine Rolle in Andrea Breths Inszenierung «Der zerbrochne Krug» absagen müssen.

Der 1929 in Insterburg (Ostpreußen) geborene Schauspieler galt als einer der großen Charakterdarsteller des deutschsprachigen Theaters. Er war zuletzt im Juni auf der Bühne des Zürcher Schauspielhauses in Thomas Bernhards «Immanuel Kant» zu sehen. Zuvor hatte er unter anderem in Bochum den Newton in Friedrich Dürrenmatts «Die Physiker» gespielt. Unter Breths Regie verkörperte er die Hauptrolle in Maxim Gorkis «Die Letzten». Mit diesem Stück war er auch zum Berliner Theatertreffen eingeladen.

Quelle: ddp/sam/ple - Bildquelle: Mit freundlicher Genehmigung des Schauspielhauses Bochum; das Copyright liegt bei Arno Declair

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/nachruf/schauspieler_traugott_buhre_verstorben/komplett/