Erste Theater-Intendantin im Iran

Regisseurin Parisa Moghtadi wird Intendantin der größten Bühne in Teheran

Seit der Revolution 1979 prägten Männer die Theater im Iran, das soll sich nun ändern. Das Kultusministerium hat mit der Regisseurin Parisa Moghtadi erstmals eine Frau zu einer Theater-Intendantin in der islamischen Republik ernannt.

Moghtadi ist in der iranischen Kulturszene bekannt. Nach einem Diplom in Stadtplanung studierte sie an der Kunstuniversität in Teheran Theaterwissenschaften und inszenierte danach eigene Bühnenstücke. Derzeit läuft in Teheran das von ihr selbst geschriebene Schauspiel „Pause ohne Pause“.

Quelle: Spiegel Online

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/erste_theater-intendantin_im_iran/komplett/