Theater Krefeld und Mönchengladbach

Generalintendant Michael Grosse verlängert seinen Vertrag bis 2020

Der Aufsichtsrat der Theater-GmbH beschließt das Konzept "Theater mit Zukunft II" und sichert die Finanzierung bis 2020. Michael Grosse bleibt bis dahin Generalintendant.

Um die bestehende Substanz des Zwei-Städte-Theaters mit seinen Sparten Musiktheater, Ballett, Schauspiel, Orchester und Theaterpädagogik zu erhalten, sieht das Konzept eine Erhöhung des aktuellen Zuschusses von jährlich insgesamt fast zwei Millionen vor.
Während die Städte Krefeld und Mönchengladbach als Gesellschafter der GmbH bis 2015 - also zum Ende des Konzeptes "Theater mit Zukunft I" - jährlich beide jeweils knapp 12 Millionen Euro aufbringen, erhöht sich der Zuschuss für die Folgezeit ab dem Geschäftsjahr 2015/16 jeweils um 998 000 Euro pro Stadt.

 

Quelle: PM Theater Krefeld und Mönchengladbach

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/personalien_strich_kulturpolitik/theater_krefeld_und_m%C3%B6nchengladbach/komplett/