#rettedeintheater / 2. Petition online

Nach dem scheinbaren Teilerfolg der Erhöhung der Landesfördermittel für kommunale Theater und Orchester von 3 Mio. Euro im November 2018 kommt es zu einem begründeten Neubeginn von #rettedeintheater. Auf der Seite des Niedersächsischen Landtags ist seit heute die zweite Petition online.

Im Herbst 2018 gründete sich das Aktionsteam #rettedeintheater am Deutschen Theater Göttingen, um auf die Missstände der Kulturfinanzierung im Land Niedersachsen hinzuweisen. Diesem schlossen sich am 3. Oktober Mitarbeiter*innen aller niedersächsischen Stadt-, Staats- und der Freien Theater, sowie der Landesbühnen und Orchester an (Aktionsbündnis der Niedersächsischen Theaterschaffenden). Was bislang seitens Presse, Politik und Aktionsteam #rettedeintheater als Teilerfolg gewertet wurde, droht nun zum Misserfolg zu werden. Den Theatern wurden zwar die zusätzlich bewilligten Mittel zur Verfügung gestellt, diese wurden aber durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft u.a mit Tariferhöhungen verrechnet, so dass den kommunalen Theatern kaum mehr Geld zur Verfügung steht als zuvor.

Die Theater und die Theaterschaffenden Niedersachsen kann man ab sofort bis zum 20. Mai 2019 online auf der Seite des Niedersächsischen Landtags mit einer Unterschrift unterstützen: https://www.navo.niedersachsen.de/navo2/portal/nipetition/0/publicviewpetition?id=16

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/%23rettedeintheater__strich__2._petition_online/komplett/