Festival Theaterformen bietet erstmalig 'Suspended Tickets – Aufgeschobene Karten' an

Das Festival Theaterformen bietet erstmalig Suspended Tickets – Aufgeschobene Karten für Geflüchtete an und hofft auf rege Spenden an der Theaterkasse.

Durch den Kauf eines Suspended Tickets ermöglicht jeder Spender Geflüchteten einen Theaterbesuch beim Festival Theaterformen. Die Karten zum ermäßigten Tarif werden in der Spendenbox, die heute in der Kassenhalle des Staatstheaters Braunschweig ihren Platz eingenommen hat, gesammelt und in Zusammenarbeit mit dem Braunschweiger Verein Grins e.V. an Geflüchtete vermittelt. Die Tickets können für jede beliebige Theatervorstellung vom Empfänger eingelöst werden. Suspended Tickets können im Festival-Vorverkauf an der Theaterkasse im Großen Haus des Staatstheaters Braunschweig erworben und gespendet werden.

Das Festival Theaterformen präsentiert in seinem Programm 2016 einen Schwerpunkt zu Theater aus Ost- und Südostasien. Festivalleiterin Martine Dennewald hat dazu Gastspiele aus Bangkok, Kuala Lumpur, Seoul, Singapur und Tokio nach Niedersachsen eingeladen. Weitere Arbeiten aus Argentinien, Syrien und der Ukraine bringen Themen mit aktuellen politischen Bezügen auf Braunschweigs Bühnen. Nach den Vorstellungen finden rund um das vom Lichtparcours erleuchteten Gartenhaus Haeckel im Theaterpark Live-Konzerte bei freiem Eintritt statt. Mit rund 90 Vreanstaltungen findet die 17. Ausgabe des Festivals, Veranstaltung des Staatstheaters Braunschweig, vom 9. bis 19. Juni in Braunschweig statt.

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/festival_theaterformen_bietet_erstmalig_%27suspended_tickets_%E2%80%93_aufgeschobene_karten%27_an/komplett/