HEIMSPIEL 2011

Ein Diskurs über Ästhetik und Praxis im zeitgenössischen Theater

Wem gehört die Bühne?

Vom 29. März bis 3. April 2011 veranstaltet die Kulturstiftung des Bundes in Kooperation mit dem Schauspiel Köln ein sechstägiges Festival.

HEIMSPIEL 2011 präsentiert sechs internationale Produktionen, die an der Schnittstelle zwischen Intervention, Theater, Performance und politischem Aktionismus entstanden sind. Sechs Workshops bieten die Gelegenheit, unter der Leitung von internationalen Theaterprofis Erfahrungen auszutauschen und mitgebrachte Ideen weiter zu entwickeln. Vorträge, Diskussionen und Lectures geben einen Einblick in Aufsehen erregende, neue Theaterproduktionen, überraschende Koalitionen und ungewöhnliche Modelle für das Stadttheater.

Symposium: Der Anmeldungszeitraum beginnt am 12. Januar!
Workshops: Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar!

Weitere Informationen zum Programm und den Anmeldungen für Symposium und Workshops finden Sie unter www.heimspiel2011.de

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/heimspiel_2011/komplett/