LOFFT Leipzig

Künstlerischer Beirat entscheidet über das LOFFT-Programm 2014

Der Beirat des LOFFT-Theaters in Leipzig hat aus 83 Bewerbungen die Koproduktionen für das Jahr 2014 ausgewählt.

Da das LOFFT-Programm 2014 schon mit diversen Kooperationen gefüllt ist, wie zum Beispiel dem Doppelpass mit OPER DYNAMO WEST oder auch die Zusammenarbeit mit dem Theater der Jungen Welt und den Festivals OFF EUROPA und euro scene Leipzig, werden im kommenden Jahr sechs Produktionen umgesetzt, um den Künstlern volle personelle und finanzielle Unterstützung bieten zu können. Unter den ausgewählten Koproduktionen finden sich drei Großprojekte, die mit weiteren Partnern umgesetzt werden: PENG! PALAST aus Berlin/Bern mit „FIGHT CLUB“, Irene Schröder und Wolfgang Kurtz aus Berlin mit „I would not think to touch the sky with two arms“ und Bryckenbrant aus Berlin mit „Leistungsträger Tod“.

Des Weiteren sind drei Impulsproduktionen geplant, in denen junge Künstler und Projekte durch Mentoren gefördert werden sollen. Hier entschied sich der Beirat für Julian Rauter aus Leipzig mit „Der Traum einer Sache“, Gundula Peuthert aus Leipzig mit „Schmidt“ und Meet Roy + cobratheater.cobra aus Hildesheim mit „Twilife“.

Quelle: PM LOFFT Leipzig

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/lofft_leipzig/komplett/