Münchner Opernfestspiele 2011 gehen mit Wagners "Tristan" zu Ende

Mit einer Aufführung von Richard Wagners Oper "Tristan und Isolde" unter Leitung von Stardirigent Kent Nagano gehen am Sonntag (31. Juli) die Münchner Opernfestspiele 2011 zu Ende.

Die Auslastung sei mit fast hundert Prozent im Bereich Oper und rund 93 Prozent für das Gesamtfestival "rekordverdächtig", sagte eine Sprecherin der Bayerischen Staatsoper auf Anfrage. Höhepunkte des Festivals waren die Neuinszenierungen von Olivier Messiaens einziger Oper "Saint Francois d'Assise" und Wolfgang Amadeus Mozarts Jugendwerk "Mitridate, rè di Ponto".

dapd

Quelle: https://www.theaterderzeit.de/index.php/blog/meldungen/sonstiges/m%C3%BCnchner_opernfestspiele_2011_gehen_mit_wagners_%22tristan%22_zu_ende/komplett/